Wie Sie das "gewisse Etwas", das Ihr Unternehmen auszeichnet, erkennen und teilen.

Teilen Sie, was Ihr Unternehmen einzigartig macht! Lassen Sie es uns hier wissen.

Voraussichtliche Lesezeit: 5 Minuten

Denken Sie daran zurück, als Sie sich entschieden, Ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Was hat Sie motiviert, den Sprung zu wagen? Sehr wahrscheinlich wussten Sie, dass Sie etwas Besondere auf den Markt bringen würden, ein Produkt oder ein Erlebnis, das ohne Zweifel einzigartig ist.

Dieses gewisse „Etwas“ hebt Sie auch heute weiterhin ab – und es hat das Potenzial, die Art, wie Leute Ihr Unternehmen betrachten, positiv zu beeinflussen. Sie müssen es nur Ihren Kunden gegenüber effektiv ausdrücken.

Identifizieren Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal

Beginnen Sie damit, zu untersuchen, was genau es ist, das Ihr Unternehmen abhebt, und warum dies im aktuellen Markt relevant ist. Dies wird als Ihr USP (engl. Unique Selling Proposition, zu deutsch Alleinstellungsmerkmal) bezeichnet.

Bei dem USP geht es darum, sich von Ihrer Konkurrenz zu unterscheiden, indem Sie die wichtigsten Vorteile Ihrer Marke hervorheben. Abhängig von der Art Ihres Unternehmens kann dies viele Formen annehmen. Vielleicht wurden alle Ihre Produkte im eigenen Land handgemacht, während andere Firmen Ihre Produkte im Ausland maschinell herstellen. Vielleicht bieten Sie einen beispiellosen Kundenservice. Wenn Sie ein Fotograf/eine Fotografin sind, könnte Ihr USP die Verspieltheit und der Humor sein, die Sie in Ihre Porträtbilder einbringen. Sie können sich Ihren USP als die Ursache für den Erfolg Ihres Unternehmens vorstellen.

Definieren Sie Ihre zentralen Werte

Identifizieren Sie neben Ihrem USP auch Ihre zentralen Werte. Genau wie eine Person besitzt ein Unternehmen Werte, die definieren, wofür es steht und wie es agiert. Diese Werte beeinflussen alles – von der Unternehmenskultur bis zur Wahrnehmung Ihrer Marke durch Ihre Kunden.

Zappos zum Beispiel hat 10 zentrale Werte, darunter „WOW durch Service liefern" und „Sei bescheiden." Die Werte des Whole Foods Market reichen vom Verkauf der „qualitativ hochwertigsten Bioprodukte“ bis zur Zufriedenstellung und Begeisterung seiner Kunden. Die meisten Kunden von Zappos und Whole Foods kennen diese Werte bereits gut: Große Firmen mit großen Budgets haben einen Marketing- und PR-Vorteil, während Kleinunternehmer sich etwas mehr anstrengen müssen, um Ihre Nachricht zu vermitteln. Aber unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens bleibt die Vorgehensweise dieselbe. Ergründen Sie, was im Zentrum Ihres Unternehmens steht, und beschreiben Sie es so prägnant wie möglich.

Warum sind diese zentralen Werte wichtig? Laut Forschungen zum Verhalten von Konsumenten Firmen gegenüber, die soziale Unternehmensverantwortung zeigen –Werte wie ein positiver Beitrag zur Gesellschaft und die Verwendung umweltfreundlicher Produktverpackungen – beeinflusst das Verhalten eines Unternehmens den Entscheidungsprozess von Konsumenten. Studien zeigen, dass 84 Prozent der Konsumenten sich bei jeder Gelegenheit nach „verantwortungsbewussten“ Produkten umsehen. Darüber hinaus sagen 57 Prozent, dass sie ein Produkt von niedrigerer Qualität kaufen würden, wenn die verkaufende Firma mehr Sozial- oder Umweltbewusstsein hätte als andere Unternehmen. In diesem Bereich liegen kleine Unternehmen im Vorteil. 

Unterstreichen Sie die Tatsache, dass Sie ein Familienbetrieb sind, der die altbewährten Rezepte Ihres Großvaters verwendet. Betonen Sie, dass Ihre Autoreparaturwerkstatt eine Stütze der Lokalgemeinschaft ist, und wie Sie diesen Ruf aufrechterhalten. Der wirksame Einsatz von solchen zentralen Werten kann neue Aufträge hereinholen, sowie gelegentliche Besucher in Kunden verwandeln, die Ihnen ein Leben lang treu sind.

Vermitteln Sie den Kunden Ihren USP und Ihre Werte

Wenn Sie Ihren unternehmensspezifischen USP und Ihre zentralen Were ermittelt haben, ist es an der Zeit, diese weltweit zu teilen. Nehmen Sie sich ein Vorbild an Zappos und Whole Foods und stellen Sie Ihre Werte auf Ihrer Website dar. Achten Sie darauf, dass Ihre Website eine „Über uns“-Seite hat, wo Sie diese Werte zukünftigen Kunden vorstellen können, die Ihr Unternehmen recherchieren.

Es ist auch eine gute Idee, Ihren USP und Ihre zentralen Werte als eine freundliche Erinnerung für Ihre Mitarbeiter in Ihrem Geschäft, Salon oder Ihrer Werkstatt aufzuhängen. Ihre Angestellten sollten die Überzeugungen und Ziele Ihres Unternehmens teilen und aktiv umsetzen. Besitzen Sie ein Landschaftsbauunternehmen, das stolz auf seine Verwendung von Bioprodukten ist? Teilen Sie Ihren Angestellten mit, dass Sie die Kunden immer darüber informieren sollen, dass Ihre Rasendünger sicher für Haustiere sind. Hat Ihr Unternehmen mit einer lokalen Hilfsorganisation zu tun? Betonen Sie dies so oft wie möglich, damit Ihre Kunden wissen, dass Sie die lokale Gemeinschaft unterstützen.

Versuchen Sie zu guter Letzt Ihren USP und Ihre Werte mit ein paar Worten zusammenzufassen, die zu Ihrem Slogan werden könnetn – ein Spruch, der Ihr Unternehmen auf eine einprägsame Art beschreibt, an die sich Kunden leicht erinnern können. „Think different“ hat für Apple Wunder bewirkt, indem es die Innovationsbegeisterung des Technologieunternehmens übermittelte. Dollar Shave Clubs „Shave Time. Shave Money“ erklärt im Handumdrehen, warum Kunden sich für diese Firma entscheiden sollten, und der Slogan ist unvergesslich. 

Ein Satz wie „Gemeinschaft liegt uns am Herzen“ oder „Food. Familie. Freunde. Fun“ könnte dasselbe für eine Obstplantage zum Selbstpflücken tun, die von lokalen Anwohnern besucht wird. Integrieren Sie Ihren aussagekräftigen Slogan auf Marketingmaterialien, Werbeartikeln wie Wasserflaschen und Tassen, und auf Ihren Visitenkarten.

Erzählen Sie die Geschichte Ihres Unternehmens

Ein weiterer Weg, sich von der Masse abzuheben, ist Ihre Unternehmensgeschichte. Menschen sind darauf angelegt, Geschichten Aufmerksamkeit zu schenken: Neurologische Untersuchungen haben ergeben, dass beim Hören einer Geschichte aus dem wirklichen Leben das Hirn des Zuhörers mit dem des Erzählers synchronisiert wird.

Das bedeutet, dass das Erzählen der Geschichte Ihres Unternehmens nicht nur dazu beiträgt, mit potenziellen Kunden auf einer tieferen Ebene eine Verbindung zu bekommen, sondern auch Ihr Unternehmen bei Kunden im Gedächtnis bleibt und zu positiver mündlicher Werbung führen kann. Wenn jemand, der Ihre Unternehmensgeschichte gehört hat, sie einer anderen Person erzählt, ist es fast so, als hätte diese andere Person sie direkt von Ihnen gehört.

Ihre Unternehmensgeschichte sollte darüber informieren, wie Ihr Unternehmen in Bewegung kam, was Sie erreichen wollen und wie Sie Ihre Ziele verwirklichen. Wie ein guter Klappentext oder ein Kinotrailer sollte die Geschichte Spannung entfachen und die Zuhörer neugierig auf mehr machen.

Wie kann das gelingen? Betrachten Sie die „Fünf W-Fragen“, die häufig im Journalismus verwendet werden: wer, was, wo, wann und warum. Ordnen Sie sie so an, dass der Zuhörer durch Ihre einzigartige Geschäftserfahrung geführt wird. Jede Geschichte ist anders, also wählen Sie den Ansatz aus, der Ihnen am besten liegt. Sie könnten Ihre Geschichte damit beginnen, dass Sie Ihre Mitarbeiter vorstellen, Ihre Leidenschaften und Ihren Hintergrund, und erzählen, wie Ihr Unternehmen von einer Idee zur Realität wurde. Stecken Sie den Rahmen ab, in dem Sie anreißen, was Sie inspiriert hat, wie Sie sich entwickelt und welche Lektionen Sie gelernt haben. Sich an die frühen Tage mit Familie, Freunden oder Angestellten zu erinnern kann dazu beitragen, die bedeutendsten und denkwürdigsten Ereignisse herauszukristallisieren. Danach können Sie die zentralen Werte integrieren, die Ihr Unternehmen heute definieren.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn in Ihrer Unternehmensgeschichte nicht nur eitel Sonnenschein herrscht. Die meisten Unternehmen geraten irgendwann einmal in eine schwierige Phase. Das gehört alles dazu, wie sich Ihr Unternehmen entwickelt hat und ist eine Schlüsselkomponente Ihrer Markenidentität.

Man kann sich leicht vorstellen, wie die Inhaber diese Geschichte persönlich erzählen – und das ist das Schöne an einer gut gestalteten Unternehmensgeschichte. Streichen Sie sie auf das Nötigste zusammen und Sie wird zur perfekten Kurzpräsentation: eine 30-sekündige Zusammenfassung Ihres Unternehmens und was es so besonders macht. Mit ein paar zusätzlichen Bildern wird die Geschichte ideal für die „Über uns“-Seite Ihrer Website. Es mag einige Zeit in Anspruch nehmen, Ihre Unternehmensgeschichte zu formulieren, aber das Resultat wird unglaublich vielseitig sein, sodass es sowohl mit Kunden, als auch mit Unternehmenspartnern, Käufern und den Medien geteilt werden kann.

Ganz gleich, was Ihr Unternehmen abhebt, es ist unerlässlich dafür, wie Sie Ihre Marke positionieren, bewerben und über sie reden. Wenn Sie also dieses „gewisse Etwas“ gefunden haben, machen Sie es sich zu eigen. Es hat sie dorthin gebracht, wo Sie heute sind, und es kann Sie sogar noch weiter bringen.

Ähnliche Artikel

Branding-Glossar

Mit dieser Liste gelingt es Ihnen, das Fachlatein zu entziffern und die wichtigsten Begriffe im Bereich Branding zu verstehen.
Mehr erfahren

PR für Kleinunternehmen

Lesen Sie in diesem inspirierenden Beispiel, wie es einem kleinen Unternehmen gelang, seine Bekanntheit durch originelle PR-Kampagnen zu steigern.
Mehr erfahren