Leitfaden für Unternehmenswachstum

Viele Kleinunternehmer sind zufrieden mit dem Umsatz und Erfolg ihres Geschäftes. Andere träumen hingegen insgeheim davon, der nächste Bill Gates zu werden und ihre Idee ganz groß herauszubringen. Einer Umfrage zufolge folgt ein Großteil der Kleinunternehmer jedoch dem Prinzip „klein und erfolgreich“.

Das bedeutet natürlich nicht, dass diese Kleinunternehmer ihr Geschäft nicht fördern möchten, denn Wachstum ist schließlich gut für den Unternehmenserfolg. Aber wie viel Wachstum ist notwendig und in welchem Bereich? Wo sollte man am besten anfangen? Bringen Sie Ihr junges oder auch altes Unternehmen mithilfe dieser praktischen Tipps auf Erfolgskurs – ganz aus eigener Hand.

Sorgen Sie für abwechslungsreiches Marketing.

Eine sichere Methode, Ihr Geschäft in Schwung zu bringen, ist Kunden für Ihre Produkte und Dienstleistungen zu begeistern. Werbebanner, Poster, Falzflyer und Postkarten bieten eine ideale Möglichkeit, für Sales, Veranstaltungen und andere Kampagnen zu werben, denn sie sind einfach und effizient zugleich. Postkarten mit Ihrem Logo und Ihrer Firmenbotschaft sind ein guter Anfang und optimal geeignet zum Verschicken oder als Packungsbeilage. Sie können sie aber auch einfach an Informationstafeln aufhängen und einen kleinen Stapel auf Ihren Tresen legen. So können Kunden jederzeit Exemplare mitnehmen und weitergeben. Mit zusätzlichen Gutscheinen oder anderen Angeboten sorgen Sie dafür, dass Kunden in Ihren Laden zurückkehren.

Sobald Sie eine konkrete Vorstellung von Ihrer Marke haben und damit zufrieden sind, sollten Sie Ihre Marketingprodukte einheitlich gestalten. So sorgen Sie für ein professionelles Auftreten.

Außenwerbung und Banner sind ein robuster Blickfang, der auch aus der Ferne nicht übersehen wird. Einfach außen oder im Laden aufhängen. Auf diese Weise locken Sie Passanten an und informieren Ihre Kunden. Nutzen Sie dabei fettgedruckten Text in einer kräftigen Farbe. Ihre Beschilderung wird dann garantiert die Aufmerksamkeit aller auf Ihr Schaufenster lenken.

Falzflyer, Postkarten im Langformat, sowie Flyer wiederum sind eine gute Möglichkeit, um detailliert über Ihr Unternehmen zu informieren. Verwenden Sie Fotos und überlegen Sie sich eine klare Botschaft, damit potentielle Kunden genau das erfahren, was sie erfahren sollen. Diese Artikel bieten auch alle genügend Platz für Preis- und Serviceangaben und eignne sich sogar zur Gestaltung von Speisekarten.

Erweitern Sie Ihr Team.

Bei einer Unternehmensgründung übernimmt man viele Verantwortungen und arbeitet in allen Bereichen zugleich. Sobald Ihr Unternehmen jedoch Fuß gefasst hat, ist es an der Zeit, einige dieser Verantwortungen abzugeben. Natürlich ist die Anstellung neuer Mitarbeiter mit zusätzlichen Kosten verbunden, aber denken Sie daran, welche langersehnten Ziele Sie mit der neugewonnenen Zeit verfolgen können. Events organisieren, Inventar führen, neue Produkte bestellen oder gestalten, Ihre Ladenfront neu gestalten, sich um Ihr Marketing kümmern und Ihre Profile auf sozialen Netzwerken aktualisieren - gerade diese Tätigkeiten werden Ihrem Unternehmen zugutekommen und Ihren Umsatz steigern.

Es ist immer schwer, einen Teil der Kontrolle abzugeben. Ein guter Chef zu sein bedeutet jedoch ebenso, Verantwortungsbereiche auf seine Mitarbeiter zu übertragen. Fangen Sie bei kleinen Dingen an. Bei welchen Aufgabenbereichen könnten Sie tatsächlich Unterstützung benötigen? Welche könnten Sie guten Gewissens abgeben? Es können einfache Aufgaben sein, z. B. das Lager auffüllen, aufräumen oder auch den Boden wischen. Ihre Mitarbeiter könnten Ihnen mit einer Adressenliste, der Website oder neuen Marketingmaterialien helfen. Sie als Kopf des Unternehmens wissen, dass es unzählige kleine und große Aufgaben gibt, die tagtäglich erledigt werden müssen. Sobald Sie erst einen kleinen Teil der Kontrolle abgegeben haben, wird es danach von Mal zu Mal einfacher.

Erweitern Sie Ihr Netzwerk.

„Networking“ ist heutzutage ein feststehender und bekannter Begriff und das aus gutem Grund: Wenn Sie sich ein Netzwerk aufbauen, dann nutzen Sie verschiedene Kanäle wie eine Website, die Sie ständig weiterentwickeln. So erreichen Sie mehr Kunden, erschließen neue Märkte, lernen neue Ansätze kennen, entdecken die neuesten Trends und entfachen das Wachstumspotenzial Ihres Unternehmens.

Halten Sie den Kontakt zu lokalen Unternehmensorganisationen und besuchen Sie Veranstaltungen Ihrer Gemeinde oder Stadt. Verteilen Sie Visitenkarten sowie Werbeprodukte, Gutscheine und Marketingmaterialien. Bleiben Sie stets umgänglich, freundlich und offen für Gespräche sowie Fragen zu Ihrer Person und Ihrem Unternehmen.

Sie könnten mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten, die ähnliche oder ergänzende Dienstleistungen anbieten. Warum nicht gemeinsam für Sales und Kampagnen werben und sowohl die eigenen, als auch die Visitenkarten und Gutscheine des anderen verteilen? Auf diese Weise können beide Parteien nur gewinnen.

Informieren Sie sich über branchenspezifische Networkingforen und Seminare in Ihrer Region. Diese Veranstaltungen werden Sie als Unternehmer fortbilden und inspirieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen über ähnliche Interessen und Erfahrungen auszutauschen. Denken Sie dabei an genügend Visitenkarteb – die Geheimwaffe des Networking.

Die Geheimwaffe 2.0 des Marketing ist übrigens eine gute Online-Präsenz. Ist Ihr Unternehmen hier mit vorne dabei? Um tatsächlich mehr Kunden zu erreichen, sollten Sie sich auch online etablieren. Die Erstellung einer individuellen Website geht schnell und einfach und befördert Ihr Unternehmen auf eine internationale Ebene. Dabei ist es wichtig, Ihre Website regelmäßig zu aktualisieren und weiterzuentwickeln. Bei ständig gleichen Angeboten oder nicht erneuerten Produktfotos verlieren potenzielle Kunden schnell das Interesse. Versuchen Sie Ihre Website mindestens alle zwei Wochen zu aktualisieren.

Nutzen Sie soziale Netzwerke.

Nachdem Sie eine Website erstellt haben, ist es eine gute Idee, sich bei den bekanntesten sozialen Netzwerken ein Konto zu erstellen. Danach können Sie sich ganz entspannt zurücklehnen und beobachten, wie Ihr Name weltweit bekannt wird. Das ist doch super, oder? Spaß beiseite. Mundpropaganda ist zwar eine starke Marketingstrategie, jedoch wissen Sie als Kleinunternehmer genau, dass man sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen darf und soziale Netzwerke führen sich auch nicht von selbst. Seien Sie aktiv, erstellen Sie Posts und fordern Sie Kunden auch mal auf, Bewertungen und Kommentare auf Ihrer Profilseite zu hinterlassen. Antworten Sie stets freundlich und bieten Sie immer Ihre Hilfe an, wenn Kunden diese benötigen.

Soziale Medien sind eine kostengünstige Möglichkeit, Ihr Unternehmen auch online bekannt zu machen. Trotzdem reicht eine simple Anmeldung nicht aus. Sie müssen aktiv werden. Mit einigen wöchentlichen Posts über Sonderangebote oder neue Produkte/Dienstleistungen sichern Sie sich das Interesse Ihrer Kunden.

Lassen Sie Ihr Kleinunternehmen groß herauskommen.

Sicher haben Sie schon Stände auf Events und Messen gesehen, die sich von der Masse abheben und einem als erstes ins Auge springen. Dort werden die originellsten und beliebtesten Werbegeschenke verteilt. Als Kleinunternehmer fühlt man sich schnell überfordert, wenn man da mithalten möchte. Vielleicht ist es die Mühe aber wert?

Ihre Produkte und Dienstleistungen können Sie interessierten Kunden nirgends besser präsentieren als auf Konferenzen, Messen oder anderen großen Veranstaltungen. Sie brauchen auch nicht viel Geld in Ihren Stand investieren. Ein Tisch, Beschilderung mit Ihrem Logo und eine kurze, aber aussagekräftige Nachricht an Messebesucher, mehr brauchen Sie nicht. Zum Verteilen besorgen Sie zusätzlich Marketingartikel mit Infos zu Ihrer Firma und Werbegeschenke mit Ihrem Logo.

Mit Postkarten, Flyern oder Falzflyern und natürlich zahlreichen Visitenkarten informieren Sie Messebesucher. Kostengünstig, aber effektiv. Werbeprodukte sorgen dafür, dass Besucher sich auch nach der Messe an Ihr Unternehmen erinnern. Der Vorteil ist, dass Sie diese auch in geringen Mengen zu fairen Preisen bestellen können.

Kleine Maßnahmen führen zu großem Erfolg.

Ganz egal, wie groß oder klein Ihr Unternehmen angedacht ist, kontinuierliches Wachstum ist ein Muss für zukünftigen Erfolg. Der erste Schritt ist meist der schwerste. Danach kommt oft alles wie von selbst. Fangen Sie einfach an dem Punkt an, der am sinnvollsten für Ihr Unternehmen ist. Kontakte knüpfen, neue Mitarbeiter finden, digitales Marketing betreiben und sich einen Namen machen. Das alles gehört dazu. Aber eins nach dem anderen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihr Unternehmen!