Visitenkarten-Guide: Welches Papier wählen?

Welches Papier ist das Richtige? Welche Papiersorte sollten Sie für Ihre Visitenkarten nehmen? Welche Visitenkarten-Papierstärke passt zu Ihrem Design? Alles wichtige Fragen, denn Ihre Visitenkarte ist mehr als nur ein Stück Papier mit Ihren Kontaktdaten. Da die Gründung von VistaPrint mit der Entwicklung von Online-Visitenkartendruck begannt, können Sie sich auf unsere Expertise und unser Wissen um Trends, Design, Printtechniken und Materialkunde verlassen. Denn Design und Informationen stehen zwar im Vordergrund, aber mindestens ebenso wichtig sind die Qualität und die Art des Papiers.

Schließlich ist das Papier nicht einfach nur das Trägermaterial für Ihre Visitenkarte. Vielmehr bringt es eine taktile und visuelle Komponente ins Spiel, die maßgeblich den ersten Eindruck mitbestimmt.

Die Welt der Papiersorten, Visitenkarten-Papierstärken, Papierqualitäten gleicht dabei einem riesigen Buffet – matt oder glänzend, leicht oder schwer, strukturiert oder glatt … Wie soll man sich da richtig entscheiden? Jedes Papier hat eine ganz eigene Ausstrahlung und passt damit zu einer bestimmten Markenpersönlichkeit

Es ist ein bisschen wie bei der Auswahl des passenden Outfits für einen bestimmten Anlass. Mit der richtigen Kombination aus Hemd, Hose und Schuhen können Sie zum Star der Party werden. Genauso kann die richtige Papierwahl Ihre Visitenkarte von einer unter vielen zu derjenigen machen, die im Gedächtnis bleibt.

In diesem Artikel erläutern wir die Bedeutung des richtigen Papiers für Ihre Visitenkarten, führen Sie durch den Auswahlprozess und stellen Ihnen verschiedene Papiersorten vor. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welche Papiersorte Ihre Unternehmensgeschichte am besten erzählt. Fangen wir mit Kartenpapier, Englisch „Cardstock“, an. 

Was ist Kartenpapier? 

Kartenpapier, auch bekannt als „Kartonpapier“ oder „Tonpapier“, ist eine vielseitige und beliebte Wahl für Visitenkarten. Es vereint das geringe Gewicht von herkömmlichem Papier mit der Festigkeit von Karton. Kartenpapier ist von Natur aus strapazierfähig, sodass Ihre Visitenkarten auch dann noch gut aussehen, wenn sie bereits durch viele Hände gegangen sind.

Kartenpapier ist mit zahlreichen Oberflächen und Strukturen erhältlich – darunter glatt, strukturiert, matt, hochglänzend, metallic oder Perlglanz – und kann im Nachgang weiter veredelt werden. Unterschiedliche Grammaturen bieten dazu eine weitere Möglichkeit der Personalisierung. Wählen Sie einfach die Stärke, die Ihren Designanforderungen und Ihrem Markenimage am besten entspricht.

Warum ist die Wahl des richtigen Papiers für die Visitenkarten so wichtig?

Die Wahl der richtigen Papiersorte für Ihre Visitenkarten ist wichtiger als Sie vielleicht denken. Ihre Visitenkarte ist oft das erste greifbare Produkt mit Ihrem Markennamen, das Ihr Gegenüber in den Händen hält. Sie ist also nicht nur eine Möglichkeit, Ihre Kontaktdaten weiterzugeben, sondern spiegelt Ihre Markenpersönlichkeit, Ihre Professionalität und Liebe zum Detail wider.

Wie so oft gilt auch hier: Der erste Eindruck zählt. Die Haptik, das Gewicht und die Textur Ihrer Karte sagen einiges über Ihr Unternehmen aus – und zwar bevor Ihr Gegenüber die gedruckten Informationen überhaupt wahrnimmt. Eine dünne, fransige Karte lässt auf mangelnde Sorgfalt oder Ernsthaftigkeit schließen, während eine Karte aus hochwertigem, stabilem Papier mit angenehmer Haptik Zuverlässigkeit und Professionalität signalisiert.

Darüber hinaus wirkt sich die Wahl des Visitenkartenpapiers direkt auf die Langlebigkeit der Karte aus. Die richtige Papierwahl sorgt dafür, dass Ihre Karte durch viele Hände, Geldbeutel und Hosentaschen gehen kann, ohne zu verblassen, zu verknicken oder sich an den Rändern abzunutzen. Eine hochwertige Karte wird mit hoher Wahrscheinlichkeit länger aufgehoben, sodass auch Ihre Person und Ihr Unternehmen länger präsent bleiben.

Schließlich können Sie mit der Vielzahl der verfügbaren Papiersorten wirklich kreativ werden und ein Papier wählen, das nicht nur Ihre Marke repräsentiert, sondern sich auch von anderen abhebt. Das kann eine Hochglanzoberfläche sein, die für einen modernen Touch sorgt, oder mattes Recyclingpapier für eine Marke mit umweltbewusstem Image. In jedem Fall spielt die Wahl des Papiers eine große Rolle wenn es darum geht, Ihre Visitenkarten absolut einmalig zu machen.

Faktoren bei der Wahl des Visitenkartenpapiers

Um die passende Papiersorte für Ihre Visitenkarten auswählen zu können, sollten Sie sich im Vorfeld mit den verschiedenen Eigenschaften vertraut machen. Nur so können Sie sicher sein, ein Endprodukt zu erhalten, dass ganz Ihren Erwartungen entspricht und Ihre Marke perfekt repräsentiert. 

Wir stellen Ihnen einige Schlüsselfaktoren vor, die Sie bei der Wahl des Papiers für Ihre Visitenkarten berücksichtigen sollten:

  1. Papiergewicht aka Papierstärke (Fachbegriff: Grammatur). Die Grammatur gibt das Gewicht des Papiers in Gramm pro Quadratmeter (g/m²) an. In Bezug auf Visitenkarten lässt sich daran ablesen, wie dick und strapazierfähig eine Karte ist: Je höher der Wert, desto schwerer und stärker ist sie. Visitenkarten haben normalerweise ein Papiergewicht zwischen 300 und 400 g/m², was einen guten Kompromiss zwischen geringem Gewicht und Stabilität darstellt. Manchmal kann jedoch auch sehr feines und transparentes Papier oder ein besonders dicker Karton (z. B. mit einem Farbkern) besser zum Markenimage passen
  2. Papierstruktur. Hier haben Sie die Wahl zwischen glattem und texturiertem Kartenpapier. Die Textur beeinflusst dabei sowohl die Haptik als auch die visuelle Wahrnehmung der Karte. Unterschiedliche Arten von Glätte und unterschiedliche Grade von Oberflächenstruktur erzielen dabei unterschiedliche Looks.
  3. Papierveredelung. Standard-Visitenkarten sind in matt, glänzend oder satiniert erhältlich. Die Veredelung hat weiteren Einfluss auf die Optik der Karte, aber auch auf die Widerstandsfähigkeit gegen Verschmutzungen wie Flecken oder Fingerabdrücke. Daneben gibt es auch unkonventionelle Oberflächenveredelungen, mit denen Ihre Visitenkarte sich von anderen deutlich abheben kann, darunter Metallic-Effekt, Perlglanz oder die Hervorhebung von Details durch Spotlack bzw. UV-Glanzlack. 
  4. Opazität. Die Opazität (Lichtundurchlässigkeit) zeigt an, wie stark die Druckfarbe auf der Rückseite der Karte durchscheinen wird.
  5. Farbe. Sie können sich für weißes oder farbiges Visitenkartenpapier entscheiden. Die Farbe des Papiers wirkt sich auch auf die Intensität und Genauigkeit des Drucks aus.
  6. Druckkompatibilität. Verschiedene Papiersorten nehmen unterschiedlich viel Tinte auf, was Einfluss auf die Schärfe und Intensität des Druckergebnisses hat.

Diese vielen Eigenschaften können auf verschiedene Arten und Weisen in einer Papiersorte aufeinandertreffen: transparentes getöntes Papier, weiches texturiertes Papier in Matt, glattes weißes Papier mit Metallfolie … Kurzum, die Auswahl ist riesig. Und deshalb schauen wir sie uns einmal im Detail unterschiedliche Möglichkeiten an. 

Arten von Visitenkartenpapier 

Welche Papiersorte ist also die beste für Ihre Visitenkarten? Das kommt ganz darauf an. 

Visitenkarten von VistaPrint gibt es beispielsweise in drei Ausführungen: Standard, Premium und Exklusiv. Was ist da der Unterschied? 

  • Standard-Visitenkarten erfüllen die Anforderungen vieler Unternehmen und sind in matt, Hochglanz und unbeschichtet erhältlich. Mit einem Standard-Papiergewicht von 300 g/m² und einem besonders günstigen Preis sind sie die bodenständige Wahl, der Klassiker, wenn man will: Sie passen immer. 
  • Premium- und Exklusiv-Visitenkarten sorgen für einen intensiveren visuellen und haptischen Eindruck und bieten mehr Designmöglichkeiten für einen einzigartigen Markenlook. Sie werden aus hochwertigeren Papiersorten mit unterschiedlichen Grammaturen und Texturen gefertigt.

Bevor wir uns der Antwort auf die Frage nach der richtigen Papiersorte für Ihre Visitenkarten widmen, sehen wir uns erst noch die gängigsten und beliebtesten Arten von Materialien, aus denen Visitenkarten gearbeitet werden können.

1. Mattes Visitenkartenpapier

Die klassischen matten Visitenkarten haben eine glanzfreie Oberfläche. Mattes Papier ist nicht ohne Grund ein beliebtes Visitenkartenmaterial. Die glatte Oberfläche nimmt die Farbe gut auf und sorgt für eine hervorragende Lesbarkeit, lässt sich aber gleichzeitig problemlos beschreiben. Unsere matten Visitenkarten sind in folgenden Varianten erhältlich:

  • Haptik: Seidig glatt auf Vorder- und Rückseite
  • Stärke: 14 pt, 16 pt, oder 18 pt
Karten aus mattem Visitenkartenpapier

Karten aus mattem Visitenkartenpapier von VistaPrint

2. Hochglanz-Visitenkartenpapier

Mit ihrer lichtreflektierenden Oberfläche befinden sich die Hochglanz-Visitenkarten eher auf der markanten Seite. Vorteil: Ihr Druckmotiv kommt hier perfekt zur Geltung und sorgt für einen starken, souveränen Eindruck. Unsere Hochglanz-Visitenkarten sind ideal für kräftige Farben und Fotos geeignet und in folgenden Varianten erhältlich:

  • Haptik: Glatte Hochglanzoberfläche auf der Vorderseite, seidenmatte Rückseite
  • Stärke: 14 pt, 16 pt, oder 18 pt
Karten aus Hochglanz-Visitenkartenpapier

Karten aus Hochglanz-Visitenkartenpapier von VistaPrint

3. Unbeschichtetes Visitenkartenpapier

Unser unbeschichtetes Visitenkartenpapier ist leicht texturiert und weist keine zusätzliche Beschichtung auf. Dieses klassische Material ist ideal für bodenständige Brands und solche Menschen, die gerne handschriftliche Notizen auf ihren Karten hinterlassen. Unsere unbeschichteten Visitenkarten haben folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Wie eine Grußkarte
  • Stärke: 14 pt
Karten aus unbeschichtetem Visitenkartenpapier

Karten aus unbeschichtetem Visitenkartenpapier von VistaPrint

4. Perlglanz-Visitenkartenpapier

Dank Perlglanzeffekt setzt diese Papiersorte ein klares Stilstatement: Seine Oberfläche schimmert dezent im Licht. Die fertige Visitenkarte reflektiert ebenfalls sanft das Licht und sorgt damit für einen soften, fast perlmuttartigen Look. Perlglanzpapier sieht am besten in Kombination mit hellen Farben und schlichten Designs aus. Unser Perlglanzpapier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Leicht beschichtet, mit einer wie poliert glatten Oberfläche
  • Stärke: 16 pt
Karten aus Perlglanz-Visitenkartenpapier

Karten aus Perlglanz-Visitenkartenpapier von VistaPrint

5. Extradickes Visitenkartenpapier

Besonders stark und stabil: Dieses Visitenkartenpapier ist ein haptisches Beast. Wir können diese Papiersorte matt oder hochglänzend veredeln, um so Ihren besonderen Designanforderungen zu entsprechen. Unser extradickes Visitenkartenpapier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Extradick und schwer, mit glatter Oberfläche
  • Stärke: 32 pt
Karten aus extradickem Visitenkartenpapier

Karten aus extradickem Visitenkartenpapier von VistaPrint

6. Visitenkartenpapier mit Leinenstruktur

Bei dieser edlen Sorte handelt es sich um Papier aus italienischen Baumwollfasern, die mit einer charakteristischen, an gewebten Stoff erinnerten Textur versehen wurde. Leinenpapier zeichnet sich durch seine eher matte Oberfläche aus und passt gut zu Unternehmen, die sich eine hochwertige Visitenkarte mit natürlichem aber auch traditionellem Look wünschen. Unser Leinenpapier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Dezente Webstruktur
  • Stärke: 13 pt
Karten aus Leinen-Visitenkartenpapier

Karten aus Leinen-Visitenkartenpapier von VistaPrint

7. Strukturpapier für Visitenkarten

Recycelte Materialien wie dieses sind die perfekte Wahl für Unternehmen, die Wert auf ein umweltfreundliches Image legen. Das leicht gesprenkelte Visitenkartenpapier besteht zu 100 % aus Recyclingpapier. Dank der hervorragenden Farbaufnahme und der naturnahen Optik wirkt es am besten mit gedeckten Farben und einfachen, geometrischen Designs. Unser Strukturpapier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Stabil, mit leicht geriffelter Struktur
  • Stärke: 16 pt
Karten aus Strukturpapier

Karten aus Strukturpapier von VistaPrint

8. Mattes Recyclingpapier für Visitenkarten

Das matte Recyclingpapier mit der rustikalen Haptik ist FSC®-zertifiziert, das heißt, es stammt aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft. Es besteht zu 100 % aus recyceltem Material und ist ideal geeignet für Brands, die Produkte des täglichen Gebrauchs herstellen. Und: Die unbeschichtete Oberfläche eignet sich gut für handschriftliche Notizen. Unser mattes Recyclingpapier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Wie eine unbeschichtete Grußkarte
  • Stärke: 13 pt
Karten aus mattem Recyclingpapier

Karten aus mattem Recyclingpapier von VistaPrint

9. Soft-Touch-Visitenkartenpapier

Das Soft-Touch-Visitenkartenpapier fühlt sich dank der beidseitigen matten Laminierung besonders weich an. Manche Menschen empfinden es als angenehm seidige „Pfirsichhaut“, manche mögen den Effekt allerdings gar nicht. Dieses Papier spaltet also die Gemüter. Die samtige, hochwertige Optik und Haptik wird oft im Zusammenhang mit der Beauty-, Wellness-, Lifestyle- oder der Luxusbranche verwendet. Starke Farben und Kontraste wirken da besonders gut. Unser Soft-Touch-Papier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Wie eine besonders dicke Papiertüte
  • Stärke: 17 pt
Karten aus Soft-Touch-Visitenkartenpapier

Karten aus Soft-Touch-Visitenkartenpapier von VistaPrint

10. Kraftpapier für Visitenkarten

Nichts steht so sehr für den „Öko-Look“ wie braunes Kraftpapier. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn nicht immer besteht es auch tatsächlich aus Recyclingmaterial. Seine Optik verdankt Kraftpapier vielmehr dem Herstellungsprozess und der verwendeten Zellstoffart. Wenn Sie Wert auf Nachhaltigkeit legen, sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr Kraftpapier wirklich recycelt ist und aus verantwortungsvollen Quellen stammt. Unser Kraftpapier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Wie eine besonders dicke Papiertüte
  • Stärke: 17 pt
Karten aus Kraftpapier

Karten aus Soft-Touch-Visitenkartenpapier von VistaPrint

11. Bambus-Visitenkartenpapier

Das Visitenkartenpapier mit Bambusfaser ist die baumfreie Alternative zu herkömmlichem Papier. Es ist ausreichend stark und dennoch biegsam und überzeugt durch eine weiche Haptik. Hergestellt zu 90 % aus Bambus- und zu 10 % aus Baumwollfasern, erzielt es seine Wirkung vor allem durch die einzigartige Webstruktur. Unser Visitenkartenpapier mit Bambusfaser hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Markante Textur, weich und flexibel
  • Stärke: 17,5 pt
Karten aus Bambus-Visitenkartenpapier

Karten aus Bambus-Visitenkartenpapier von VistaPrint]

12. Visitenkartenpapier mit Hanffaser

Das Material mit Hanffaser-Anteil sorgt für einen natürlichen Look in zartem Creme. Die Mischung unseres Visitenkartenpapiers mit Hanffaser setzt sich zusammen aus 30 % Hanf, 30 % Recyclingpapier und 40 % Papier aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft . Das Papier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Unbeschichtet, stabil und leicht strukturiert
  • Stärke: 17,5 pt


Karten aus Visitenkartenpapier mit Hanffaser

Karten aus Visitenkartenpapier mit Hanffaser von VistaPrint

13. Visitenkartenpapier mit Farbkern

Diese extradicken Karten zeichnen sich aus durch einen farbigen Kern, der aus jedem Blickwinkel sofort auffällt. Der einzigartige Effekt verleiht den Visitenkarten einen frischen, dynamischen Look, der auf eine clevere Art auffällt. Bei uns haben Sie die Wahl aus 6 verschiedenen Farben, um den Farbakzent perfekt auf Ihr Logo oder Design abstimmen zu können. Unser Farbkernpapier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Glatte, matte Laminierung
  • Stärke: 32 pt

Alternativtext: Karten aus Visitenkartenpapier mit Farbkern Karten aus Visitenkartenpapier mit Farbkern von VistaPrint]

14. Wasserfeste Visitenkarten

Diese Visitenkarten überzeugen mit reiß-, wasser- und kratzfesten Eigenschaften, fühlen sich aber dennoch wie herkömmliches Papier an. Wir bieten sie in den Formaten klassisch, quadratisch und schmal an, so dass Sie für so gut wie jede Designidee die perfekte Form finden. Das Polypropylen-Material hinterlässt auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck und eignet sich vor allem für solche Unternehmen, die mit Outdoor oder Wind und Wetter zu tun haben.

Unser Kunststoff für Visitenkarten hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Wie glattes Papier
  • Stärke: 270 g/m²
Karten aus Kunststoff

Karten aus Kunststoff von VistaPrint

15. Premium Plus Visitenkartenpapier

Unserem Premium Plus Papier vereint die Vorzüge eines klassischen Visitenkartenpapiers mit einer strapazierfähigeren, hochwertigen Haptik. Dieses dickere Papier ist in matter, hochglänzender und unbeschichteter Ausführung erhältlich, um vielseitigen Designanforderungen gerecht zu werden. Unser Premium Plus Visitenkartenpapier hat folgende Eigenschaften:

  • Haptik: Matt, beschichtet oder unbeschichtet
  • Stärke: 18 pt
Premium-Visitenkarte mit Glanzprägedruck für ein Ramen-Restaurant

Karte aus Premium Plus Visitenkartenpapier von VistaPrint

Wie wählt man also das richtige Visitenkartenpapier fürs eigene Unternehmen aus?

Angesichts der vielen Papiersorten, die für Visitenkarten zur Verfügung stehen, kann man schon von der Qual der Wahl reden. Welches ist denn nun das beste Papier zum Drucken von Visitenkarten? 

Um es kurz zu machen: Was wir am häufigsten bestellt sehen, ist unser Visitenkartenpapier mit einer Standardstärke von 14 pt

Doch so verlockend es auch ist, einfach das Standardpapier zu wählen – möglicherweise ist es nicht die beste Wahl für Ihr Unternehmen. 

Beachten Sie deshalb die folgenden Punkte, um herauszufinden, welches Papier Ihren Anforderungen am besten gerecht wird.

  1. Zunächst einmal sollten Sie sich Gedanken machen über Ihre Markenästhetik und den Eindruck, den Sie mit Ihren Visitenkarten vermitteln möchten. Welcher Stil passt zu Ihnen? Elegant und professionell oder eher markant, laut und ausgefallen?
  2. Als Nächstes sollten Sie Ihr Budget festlegen. Wie immer gilt auch beim Visitenkartenpapier: Qualität hat ihren Preis. Hochwertigere Optionen fühlen sich edler an und sind meist haltbarer, dafür aber auch teurer. Wenn Ihr Budget das nicht hergibt, dann sehen Sie sich nach günstigeren Optionen um. 
  3. Auch die Frage der Strapazierfähigkeit sollten Sie bedenken. Wenn Ihre Visitenkarten häufig weitergegeben und oft transportiert werden, ist eine stabilere Papiersorte zu bevorzugen. Brauchen Sie hingegen beispielsweise nur Visitenkarten für eine einzige Veranstaltung, dann erfüllt ein günstigeres, leichteres Papier auch seinen Zweck. 
  4. Wenn Nachhaltigkeit für Ihre Marke einen hohen Stellenwert hat, sollten Sie für Ihre Visitenkarten auch umweltfreundliche Papiersorten in Erwägung ziehen. Es gibt verschiedene recycelte oder nachhaltig produzierte Papiersorten, die nicht nur die Umweltbelastung minimieren, sondern auch durch einzigartige Texturen und Oberflächen überzeugen.
  5. Und schließlich gilt es natürlich, auch das Design Ihrer Visitenkarte zu berücksichtigen. Passt die gewählte Papiersorte zu Ihrem Design? Wird alles sauber und ordentlich aussehen? Kommen die Farben gut zur Geltung? 

VistaPrint-Tipp: Es empfiehlt sich, vorab Muster der Papiersorten zu bestellen, die Sie in Betracht ziehen. Denn keine Beschreibung und kein Produktbild sind so aussagekräftig wie das Gefühl, wenn man das Papier in der Hand hält und im Zusammenspiel mit dem eigenen Design sieht.

Sollten Sie für Ihre Visitenkarten eine ökologische Papiersorte wählen?

Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Trend-Thema, sondern inzwischen geradezu ein Muss. Verbraucher erwarten von Marken, dass sie sich für den Umweltschutz nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten einsetzen. Umweltfreundliche Visitenkarten können Ihr Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und Ihre ökologische Verantwortung betonen. 

Und wenn Sie auf Natürlichkeit setzen, sind vielleicht Visitenkarten aus Hanf-, Bambus- oder Recyclingpapier eine gute Wahl. Diese Papiersorten passen auch zu einer Markenidentität, die für bewusstes Konsumverhalten und naturnahe Erlebnisse steht. Wenn Ihre Zielgruppe umweltbewusst ist, schaffen Sie mit zertifizierten Papiersorten das Gefühl, dass die Umweltphilosophie Ihres Unternehmens mit den Werten Ihrer Kundschaft im Einklang steht.

Behalten Sie jedoch bei allen Überlegungen im Hinblick auf die Umweltverträglichkeit auch die Ästhetik und die Botschaft Ihrer Marke im Hinterkopf. Kraftpapier, Hanf und Bambus haben eine sehr markante Optik und Haptik, die möglicherweise nicht zu jeder Brand passt. Wenn aber der Umweltschutzgedanke bei Ihrer Marke im Vordergrund steht, dann können diese Materialien Ihr Engagement für Nachhaltigkeit unterstreichen. Wenn Ihre Marke jedoch eher auf Luxus und Raffinesse ausgerichtet ist, sollten Sie vielleicht doch andere Papieroptionen, gegebenenfalls mit Premium-Veredelungen, in Betracht ziehen.

Die perfekte Papiersorte für Ihre Visitenkarten finden: Die Mühe lohnt sich!

Bei der Gestaltung von Visitenkarten für Ihr Unternehmen kommt es auf jedes Detail an. Nachdem Sie nun wissen, wie sich die Wahl des Visitenkartenpapiers auf Ihr Branding auswirken kann, sollte auch die Entscheidung nicht so schwer fallen. 
Wenden Sie Ihr neu erworbenes Wissen über Papiersorten gleich in der Praxis an und wählen Sie das beste Papier für Ihre Marke hier aus: Visitenkarten von VistaPrint.