Die Mehrwertsteuer sinkt: So sind Unternehmer gut vorbereitet

Ab 1. Juli senkt die Bundesregierung die Mehrwertsteuersätze von 19 % auf 16 % und von 7 % auf 5 %. Diese Regelung gilt für 6 Monate bis zum 31. Dezember. Für die Gastronomie gilt für Speisen sogar eine Senkung auf den ermäßigten Mehrwertsteuersatz bis 1. Juli 2021. Wie Sie Ihre Kunden über diese Änderungen informieren können und woran Sie darüber hinaus noch denken müssen, das erfahren Sie hier.

Jetzt Produktauswahl entdecken.

Die neue Preisliste

Ob Sie den Bruttopreis halten oder reduzieren wollen, können Sie selbst entscheiden. In jedem Fall sollten Sie aber Ihre Kunden darüber informieren, was sich in den nächsten Monaten bei Ihnen ändert. Ändert sich nur der Mehrwertsteuersatz bei gleichbleibendem Bruttopreis, dann eignet sich ein Aufkleber, der den neuen Mehrwertsteuersatz ausweist und nach 6 Monaten wieder entfernt werden kann.
Müssen Sie Ihre Preisliste vollständig anpassen, dann wäre eine temporäre Preisliste in Form eines Falzflyers eine praktische Möglichkeit. Alternativ können Sie auch einen Einleger planen, den Sie Ihrer gewohnten Verkaufsbroschüre beilegen.
Kunden transparent informieren

Gibt es bei Ihnen nur den allgemeinen Hinweis „Preise inklusive Mehrwertsteuer“, dann empfehlen wir Ihnen dennoch, Ihre Kunden transparent über Ihren Umgang mit der Mehrwertsteueränderung zu informieren. Das kann über einen Aufkleber, einen Aufsteller, ein Faltblatt oder ein Plakat erfolgen, dadurch fühlen sie Ihre Kunden bei Ihnen gut aufgehoben.

Wenn Sie Ihre Bruttopreise reduzieren und „krumme“ Summen vermeiden möchten, geben Sie Ihren Kunden am besten ebenfalls einen Hinweis, ob Sie auf oder abgerundet haben und eventuell auch, warum. Alles, was Fragen Ihrer Kunden vorwegnimmt, stärkt die Kundenbindung und das Vertrauen Ihrer Kunden in Sie.
Ihre Buchhaltung

Prüfen Sie, ob Sie auch einen neuen Quittungsblock mit dem temporär gültigen Mehrwertsteuersatz benötigen. Nutzen Sie die Gelegenheit, ihn selbst zu gestalten und zu personalisieren.

Und vergessen Sie nicht, auch auf Ihren Rechnungen den Mehrwertsteuersatz zu ändern.

Preise richtig anpassen

Achten Sie darauf, die neuen Preise richtig zu berechnen. Bei einer Reduzierung der Mehrwertsteuer von drei Prozent verringert sich der Gesamtpreis lediglich um -2,52 %.

Ein Rechenbeispiel: Wenn Sie zuvor Waren im Wert von 119 € inklusive Mehrwertsteuer verkauft haben, waren darin 19 € Mehrwertsteuer und der Nettopreis von 100 € enthalten. Der Nettopreis bleibt konstant bei 100 €. Mit 16% Mehrwertsteuer liegt Ihr neuer Preis bei 116 €. Das sind 2,52 % weniger als zuvor.

Für den ermäßigten Satz von 7 % auf 5 % ergeben sich effektiv -1,87 %. Und Gastronomen, die für Speisen die Mehrwertsteuer von 19 % auf 5 % senken können, läge der Preisunterschied bei -11,76 %, wenn sie den Vorteil an Kunden weitergeben möchten.

Seien Sie gut vorbereitet: Ideen im Überblick
  • Mehrwertsteuersatz überkleben oder Kurzinfos an Ihre Kunden: Aufkleber, die sich auch wieder entfernen lassen, sind eine praktische und schnelle Hilfe.
  • Bei Mode hängen Sie an bestehende Preisschilder einen zusätzlichen gelochten Produktanhänger mit weiteren Informationen.
  • Flyer mit aktuellen Preislisten eignen sich gut als Einleger in gedruckten Werbematerialien oder als temporäre Speisekarte.
  • Mit Fensteraufklebern oder Postern können Sie Kunden im Laden über die Änderungen informieren. Aber auch Postkarten oder ein Mini Roll-Up Banner können hierfür eine gute Lösung sein.
  • Gestalten Sie Ihren eigenen Quittungsblock mit dem aktuell gültigen Mehrwertsteuersatz mit personalisierbaren Notizblöcken.

Die Nachricht auf Ihnen Werbematerialien

Wir haben einige Designvorlagen für Sie vorbereitet. Sie können aber auch einen dieser Texte als Inspiration nutzen und Ihr Wunschdesign unter unseren Vorlagen einfach selbst anpassen.

Falls Sie sich entschließen, den Vorteil an Ihre Kunden weiterzugeben, kann einer dieser Sätze als Grundlage dienen:

  • 16 % MwSt. – Niedrigere Preise für unsere Kunden.
  • 16 % MwSt. – Wir geben den Vorteil an Sie weiter.
  • Neue Mehrwertsteuer – Sie erhalten die Differenz an der Kasse.

Wenn Sie den Vorteil für Ihr Unternehmen nutzen wollen, helfen Ihnen diese Beispiele weiter:

  • Ab 1. Juli 2020 sind 16 % Mehrwertsteuer im Preis inbegriffen.
  • Danke für Ihre Unterstützung - Neue Mehrwertsteuer. Alte Preise.
  • Neue Mehrwertsteuer. Alte Preise. – Wir sichern Arbeitsplätze.
Benötigen Sie Hilfe bei der Umsetzung Ihrer Ideen?

Für die Umsetzung Ihrer Ideen finden Sie zu unseren Produkten zahlreiche Designvorlagen, die Sie direkt nutzen oder auch noch individuell anpassen können:

Sie möchten Ihre Ideen individuell und entsprechend Ihrem Unternehmensdesign gestalten lassen? Dafür bieten wir Ihnen einen professionellen Designservice. Unsere Grafik-Designer helfen Ihnen gerne bei der Umsetzung Ihrer Idee.

Mehr erfahren Sie hier
Weitere Informationen

Die Bundesregierung zum Konjunkturpaket einschließlich der Senkung der Mehrwertsteuer

https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/konjunkturpaket-geschnuert-1757558

 

Die Bundesregierung zu Hilfen für die Gastronomie

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/corona-steuerhilfegesetz-1750228
Angaben ohne Gewähr.