Wie viel sollte ein Logo kosten?

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Die Kosten für ein Logo variieren stark – genau genommen von 0 € bis hin zu mehr als 2.500 €. Wie kommen diese Kostenunterschiede für ein Logo zustande? Und wie kommen Sie mit Ihrem individuellen Budget an das dafür beste Logo? Darum geht es in diesem Artikel.

Ein Logo ist essentieller Bestandteil jeder Markenidentität; es ist oftmals das erste, was ein potenzieller Kunde sieht. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass es erkennbar und einprägsam ist. Und wie bei allen Unternehmensausgaben, gibt es auch beim Logodesign Überlegungen hinsichtlich Preis und Leistung.

logo-kosten-collage

Einen professionellen Designer oder eine Designagentur zu engagieren, hilft dir sicherzustellen, dass dein Logodesign unverwechselbar ist und deine Markenbotschaft richtig kommuniziert. Wie bei jeder Dienstleistung gibt es auch beim Logodesign ein breites Preisspektrum und es ist wichtig, zu verstehen, was du für dein Geld bekommst und was nicht.

Wie viel kostet ein Logo?

Ein Logo kann kostenlos sein oder aber zehntausende Euro kosten. Wenn Sie ein hochwertiges Logo als Solopreneur oder für ein kleines Unternehmen oder Startup brauchen, rechnen Sie mit einem Preis zwischen 300 und 1.300 €.

Eine schnelle Übersicht bietet Ihnen unser Video, in dem wir neben industrieüblicher Preise auf die Preise unserer Designercommunity 99designs zurückgreifen:

0 – 50 €100 – 800 €800 – 2.500 €ab 2.500 €
Logodesign- Optionen:Logo-GeneratorenFreelance-Designer der Anfänger-Stufe oder 99designs-Designwettbewerb Bronze/SilberErfahrene Freelance-Designer oder 99designs-Designwettbewerb Gold/PlatinProfessionelle Designagentur
Qualität:Einfache Logos mit einer Auswahl an Archiv-Icons und Schriften. Sehr schnelles bis sofortiges Ergebnis.Vielversprechende Designer mit geringerer Erfahrung oder einem kleineren Portfolio.Erfahrene Designer und Professionalität bei Service und Beratung.Hochqualitative Designs von einem Team kreativer Strategen, das sich um alles kümmert.
Für wen:Unternehmen, die extrem auf Zeit und Budget achten müssen und kein Problem mit etwas generischem Design haben.Unternehmen, die ein gutes Verständnis für den Designprozess haben und lieber Zeit als Geld investieren wollen.Unternehmen, die gute Qualität anstreben und ein ausreichendes Budget zur Verfügung haben.Unternehmen mit großem Designbudget, die ein komplettes Rundum-sorglos-Paket wollen.

Kostenlose und günstige Logos für unter 250 €

Logo-Generatoren

Die günstigste Option an ein Logo zu kommen ist, es selbst zu machen.

Wenn Sie Designerin oder Designer sind und sich mit entsprechender Software auskennen, ist das also nur ein Zeitinvestment. Und wenn nicht? Dann ist ein Logo-Generator bzw. Logo-Maker eine günstige Variante.

Während Logo-Generatoren die günstigste Option sind (0 € um den Service zu nutzen und 10 bis 50 €, um das fertige Design zu erwerben), kann man sie eher als Hilfstools fürs Finden einer Designrichtung sehen. Sie sind für ganz frisch gegründete Unternehmen, Vereine, Verbände, Hobby-Unternehmer, Blogs usw. eine gute Lösung, um zeitsparend und budgetfreundlich an ein eigenes Logo zu kommen.

Neben Tools, die Vorlagen zum Anpassen anbieten, gibt es auch Logo-Generatoren wie den Logomaker von Vista, der computerunterstützt und 100 % kostenfrei nach Ihren Angaben individualisierte Designs vorschlagen kann. Das fertige Logo kann in verschiedenen Formaten ebenfalls kostenfrei heruntergeladen werden.

“Zu gut, um wahr zu sein?”-Angebote

Möglicherweise finden Sie bei Ihrer Suche Freelancer, die ein Logodesign für deutlich unter 300 € anbieten. Das kann natürlich auch ein guter Deal sein: Etwa dann, wenn der Freelancer mit seinem Angebot neu auf dem Markt ist.

Doch wie bei allen zu guten Deals sollten Sie das Warum hinterfragen. Ist es eine befreundete Designerin, der Sie einmal einen Gefallen getan haben, oder ein Designer aus dem Freundeskreis, der seine Hilfe mal angeboten hat? Das kann in Ordnung sein. Aber wenn Sie die Person nicht kennen, der Preis spottbillig ist und der gesamte Austausch nur übers Internet stattfindet: Da sollten sich die Alarmglocken melden. Schlimmstenfalls kann man da als Kunde mit einem gestohlenen Design nach Hause gehen, was mehr Probleme verursacht als es Geld gespart hat.

Mittelpreisige Logos für 250 bis 2.500 €

Wenn Sie ein Budget von 500 bis 1.000 Euro für Ihr Logo zur Verfügung haben, Gratulation: Das ist in etwa der optimale Preis für ein erstklassiges Design. Sie erhalten ein hochwertiges Design von einem Designprofi ohne unnötige Kosten.

Innerhalb dieser Preisklasse stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Auswahl.

Anhand unserer internationalen Designercommunity 99designs zeigen wir Ihnen nun auf, wie Sie direkt einen Freelancer finden oder eine Logodesign-Ausschreibung (bei uns “Wettbewerb” genannt) aufsetzen.

Da es einen großen Unterschied zwischen knapp 300 und über 2.000 Euro gibt, lesen Sie nachfolgend auch, wie eine höhere Vergütung zustande kommt.

Freelance-Designer

van-gundy hochpreisiges Logo

via Behance

 

Die Zusammenarbeit mit einem Freelancer kann eine bereichernde Erfahrung sein.

Sie erhalten einen Experten, der Ihnen ein Logo ganz nach Ihren Wünschen gestaltet. Allerdings gibt es ein breites Spektrum an Erfahrung und somit ein breites Spektrum an Kosten und Qualität.

Es ist daher wichtig, dass Sie die in Frage kommenden Designer genau prüfen. Schauen Sie sich die Portfolios und Referenzen an. Es gibt eine direkte Empfehlung von jemandem, dem Sie vertrauen? Das ist sogar noch besser.

Wenn Sie eine Freelancerin oder einen Freelancer suchen, achten Sie auf Folgendes:

  1. Wie sie abrechnen (stündlich vs. pro Projekt)
  2. Wie viel Erfahrung sie haben
food field logodesign

via Behance

Bei einer nachweislichen Erfolgsbilanz wird in der Regel ein höherer Preis berechnet. Zudem werden Sie auf Wunsch eine detaillierte Aufstellung der Leistungen und Kosten erhalten.

Wenn Sie zwischen 300 und 800 € für die Zusammenarbeit mit einem Grafikdesigner ausgeben können, sollten Sie sich für einen weniger erfahrenen Designer entscheiden. Vor allem dann, wenn Sie bereits eine klare Designidee sowie Erfahrung im Feedbackgeben haben, kann es sich lohnen. Dazu sollten Sie auch etwas mehr Zeit mitbringen, da Sie sich hier voraussichtlich mehr als beim Rundum-sorglos-Paket um die Details kümmern werden.

Wenn Sie mehr Beratung und Designexpertise benötigen oder sich ein aufwändiges Logo wünschen und nicht über die Zeit verfügen, sich wiederholt mit dem Projekt zu befassen, ist es empfehlenswert, einen Betrag zwischen 800 und 2000 € zu investieren und diese Erwartungen klar mit dem Designprofi zu kommunizieren.

Logo-Wettbewerb bei 99designs

Ein Logo-Wettbewerb hier verbindet die Vorteile eines Festpreises mit einer großen Auswahl an Designideen für Ihr Logo.

Während des Wettbewerbs, der in der Regel ein bis zwei Wochen dauert, haben Sie die Möglichkeit, mit den Designern zu interagieren und Feedback zu verschiedenen Versionen ihrer Designs zu geben. Auf diese Weise können Sie aktiv an der Gestaltung des Endprodukts mitwirken und verschiedene Interpretationen Ihrer Vorgaben sozusagen live erleben.

Bei 99designs kostet ein Logopaket zwischen 269 und 1.199 €. So kann wirklich jedes Unternehmen in ein professionelles Logo investieren.

Logopreise 99designs Übersicht

Wie bei Freelancern auch, können Sie zu jedem Preis ein gutes Design erhalten.

Wenn Sie jedoch mehr investieren, wird es einfacher, dies zu erreichen. In dem Fall ist auch der Preis für den Designer, der die Ausschreibung gewinnt, höher. Es nehmen daher erfahrenere Designer an Ihrem Wettbewerb teil, sodass Sie auch mehr hochqualitative Designs erhalten.

Die 99designs Gold- und Platin-Pakete beinhalten zudem einen Kundenbetreuer, der Sie beim Optimieren des Designprozesses unterstützt. Er hilft Ihnen beim Verfassen des Design-Briefings und gibt Feedback.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Logo-Wettbewerbspakets, wie viel Zeit Ihnen zur Verfügung steht und wie erfahren Sie im Schreiben von Design-Briefings und im Umgang mit Designern sind.

Hochpreisige Logos ab 2.500 €

Bei einem Logodesign erhalten Sie genau das: ein Logo.

Wenn Sie jedoch mehr Anforderungen haben und bereit sind, mehr zu zahlen, können Sie mit einer Designagentur zusammenzuarbeiten und neben eines Logos auch eine passende Marktrecherche, Wettbewerbsanalyse etc. erhalten. Die Agenturpreise für Logodesign starten bei ca. 2000-2.500 € und können für strategische Pakete 10.000 € und mehr betragen.

Designagenturen, Branding-Agenturen

Eine professionelle Design- oder Brandingagentur ist wie gesagt eine weitere Option, um an ein individuelles Logo zu kommen und bedeutet oftmals auch ein Rundum-sorglos-Paket in Sachen Branding.

Designagenturen führen meist auch Marktforschung durch und analysieren die Mitbewerber, um herauszufinden, wie Ihre Marke auf positive Art hervorstechen kann. Agenturen beschäftigen Kreativ-Teams, die Ihr Projekt aus allen Winkeln strategisch angehen und sicherstellen, dass ihre Arbeit durch Daten gestützt ist.

milly logo von agentur mit hohen logodesignkosten

via Pentagram

Die größte Hürde beim Arbeiten mit einer Designagentur ist natürlich der Preis. Pakete für eine komplette Markenidentität (welche auch die Logoentwicklung beinhalten) fangen bei ungefähr 10.000 € an und kommen normalerweise für kleine Marken nicht in Frage. Zusätzlich sind nicht alle Agenturen gleich.

Wie bei Freelancern auch, sollten Sie daher einen genauen Blick auf ihre Arbeit, ihren Stil und die Zufriedenheit ihrer Kunden werfen.

Worauf Sie beim Logodesign unbedingt achten sollten

Unabhängig davon, für welche Kosten und Logodesign-Wege Sie sich entscheiden, ist es wichtig, genau zu wissen, was Sie für Ihr Geld bekommen sollten. Es ist entscheidend, dass Sie sich vorab über die folgenden Punkte im Klaren sind, um eine reibungslose Zusammenarbeit mit Ihrem zukünftigen Dienstleister zu gewährleisten:

  • Ihr Logodesign wird in mehreren Formaten geliefert
    • Hochauflösendes Vektor-Format für den Druck
    • Weboptimiertes Format für Website, soziale Netzwerke und andere digitalen Bedürfnisse
  • Volles Nutzungsrecht
    • Dies stellt sicher, dass Ihr Logodesign exklusiv nur Ihnen gehört
    • Bei 99designs überlassen Ihnen die Designprofis das Nutzungsrecht vor der finalen Zahlung

Probieren Sie doch einmal eine Design-Ausschreibung aus

Starten Sie jetzt Ihre eigene Logodesign-Ausschreibung.

Dieser Artikel ist ursprünglich im Jahr 2017 erschienen und wurde mit den neusten Informationen und Beispielen aktualisiert.