Die 9 wichtigsten Verpackungsdesign-Trends 2024

Top 9 Verpackungsdesign-Trends 2024

Geschätzte Lesezeit: 10 Minuten

Zum Jahresende zeichnen sich im Verpackungsdesign bereits die Trends für 2024 ab, und – so viel sei verraten – es sind aufregende Neuerungen dabei, die Unternehmen jeder Größe spannende neue Möglichkeiten der Produktpräsentation bieten. Verpackungen müssen heute höchsten Ansprüchen an Ästhetik und Funktion gerecht werden, um im Verkaufsregal und Onlineshop gleichermaßen zu überzeugen.

Die Trends im Verpackungsdesign reichen vom zurückhaltenden Minimalismus bis hin zu mutigen Statements in Knallfarben, wobei jeder Trend hilft, sich vom Wettbewerb abzusetzen und auf die ein oder andere Art aufzufallen. Natürlich sind die Verpackungsdesigntrends auch ein Spiegelbild des sich verändernden Verbrauchergeschmacks und bieten Marken die Chance, ihre Geschichte auf neue, visuell ansprechende Weise zu erzählen.

Für Kleinunternehmen sind diese Trends mehr als nur Mittel zum Zweck, um ihren Look aufzufrischen: Sie eröffnen ihnen eine Möglichkeit, auf emotionaler Ebene zu kommunizieren, ihre Produkte auffallend zu präsentieren und sich so auf einem gesättigten Markt von der Konkurrenz abzuheben. Ob Sie dabei eine vorhandene Verpackung überarbeiten oder etwas ganz Neues auf den Markt bringen möchten: Die Trends für Verpackungsdesign 2024 sind sehr inspirierend.

Tauchen Sie mit uns in das faszinierende Thema ein, und lassen Sie sich auf einige Aha-Erlebnisse ein. 

Top 9 Verpackungsdesign-Trends 2024

  1. Interaktive Verpackungen
  2. Augmented-Reality-Verpackungen
  3. Hyper-Kontrast
  4. Gesättigte Pastelltöne
  5. Schriften-Brutalismus
  6. Zurückhaltender Luxus
  7. Flaches Design
  8. Comeback der 50er
  9. Volle Transparenz

1. Interaktive Verpackungen

Den Unternehmen geht es heute nicht mehr nur um die reine Vermarktung ihrer Produkte, sondern vielmehr um die Schaffung eines umfassenden Produkterlebnisses. Das schlägt sich in jedem Aspekt des Produktmarketings nieder, einschließlich der Verpackung. 

Vorbei sind die Zeiten, als Produktverpackungen nur den Inhalt schützen oder die Verbraucherinnen und Verbraucher über das Produkt informieren sollten. Heute haben Verpackungen mehr als nur einen Zweck zu erfüllen; sie sollen neugierig machen, beim Auspacken begeistern, um so eine Verbindung zu schaffen. 

Dafür stehen den Unternehmen unterschiedliche Arten interaktiver Verpackungen – oft auch als „Smart Packaging“ bezeichnet – zur Auswahl. Die Idee dahinter: eine multifunktionale Verpackung als interaktives Erlebnis. Dieser Verpackungsdesign-Trend des Jahres 2024 ist auch für Kleinunternehmen einfach umzusetzen, indem sie die Form der Verpackung wählen, die am besten zu ihrer Marke und ihrem Produkt passt.

Ein Beispiel für den interaktiven Verpackungsdesign-Trend 2024

ÖLOBOX: Interaktives Verpackungsdesign von Olkas Voron; Quelle: Packaging of the World

Arten interaktiver Verpackungen:

  • Physische Interaktion. Hier beweist sich gutes Design. Denken Sie an Verpackungen, die sich verwandeln oder auf wiederverwendet werden können, sei es um eine längere Interaktion mit der Marke oder eine funktionale Interaktion mit dem Produkt zu ermöglichen. Ein Beispiel wäre eine Müsli-Schachtel, die flach gedrückt zum Brettspiel wird, oder ein Weinflaschenetikett, das als Puzzle gestaltet ist und richtig zusammengesetzt eine geheime Botschaft offenbart.

Ein weiteres Beispiel ist diese Olivenöl-Flasche, bei der ein ganz einfacher und kostengünstiger Tropfstopper ins Etikett integriert wurde.

Ein Beispiel für den interaktiven Verpackungsdesign-Trend 2024

Olio D’olive: Interaktives Verpackungsdesign-Konzept von DESIGN STUDIO BOB; Quelle: Packaging of the World

  • Sensorische Stimulation. Einige interaktive Verpackungen sprechen unsere Sinne auf innovative Art und Weise an. Da gibt es Duftproben zum Rubbeln, Materialien, die sich je nach Temperatur verändern, oder sogar Audio-Inhalte, die beim Öffnen abgespielt werden.
  • Nachhaltigkeit trifft Interaktion. Um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, verwenden einige Marken Verpackungsmaterial mit eingebetteten Blumen- oder Kräutersamen, oder auch Materialien, die ihre Farbe ändern, sobald der Inhalt das MHD überschreitet.

Ein Beispiel für eine ökologische Verpackung aus Samenpapier. Statt sie wegzuwerfen, kann man sie in die Erde einpflanzen. 

Ein Beispiel für den interaktiven Verpackungsdesign-Trend 2024

Kosmetikverpackung aus Samenpapier von Botanical Paperworks; Quelle

  • Technologie-Integration. Hier kommen beispielsweiseQR-Codes oder NFC-Chips zum Einsatz, die in die Verpackung eingebettet werden. Werden diese mit dem Smartphone gescannt, lancieren sie eine digitale Experience, mit der man etwa weitere Informationen zum Produkt oder eine virtuelle Demonstration des Herstellungsprozesses erhält.

Diese so genannten Augmented-Reality-Erfahrungen erfreuen sich inzwischen so großer Popularität, dass wir ihnen eine eigene Trend-Kategorie für 2024 widmen. 

2. Augmented-Reality-Verpackungen

Während interaktive Designs vor allem durch Ästhetik und Funktion begeistern wollen, gehen Augmented-Reality-Verpackungen noch einen Schritt weiter und bieten eine multisensorische Erfahrung am Übergang von der taktilen in die digitale Welt.

QR-Codes, ursprünglich für die Übermittlung einfacher Informationen entwickelt, erleben gerade ein Comeback und werden auf stilvolle Art und Weise in Verpackungsdesigns integriert. 

Dabei geht es um mehr als Ästhetik und die Weitergabe von Informationen – sie sind vielmehr ein Mittel zur Vertiefung der Kundenbeziehung. Sobald sie den Code gescannt haben, gelangen Interessierte in das erweiterte Markenuniversum. Dort kann beispielsweise eine personalisierte Botschaft, ein exklusiver Rabatt oder ein Gutscheincode warten, überraschend oder unterhaltsam aufbereitet und präsentiert.

Die Flaschen der kroatischen Weinmarke Enosophia beispielsweise haben interaktive Labels, die beim Scannen Musik abspielen.

Ein Beispiel für eine Augmented-Reality-Verpackung

Augmented-Reality-Verpackungsdesign-Trend 2024: Weinflaschen von Enosophia mit interaktiven Labels, die Musik abspielen; Quelle: World Brand Design

Und bei Ace Squad, einem Hersteller von Energy Drinks, zieren die Verpackung Spielcharaktere, die man über den QR-Code in einem AR-Spiel zum Leben erwecken kann.

Tipp

Wenn Sie QR-Codes für Ihr Kleinunternehmen nutzen möchten, brauchen Sie dazu keine eigene IT-Abteilung. Mit Ihren Ideen und dem QR-Code-Generator von VistaPrint erstellen Sie ganz einfach ein Label, das am Puls der Zeit ist.

3. Hyper-Kontrast

Ob interaktives Design oder AR-Erfahrungen – eines haben die bisher genannten Trends gemeinsam: Sie wollen auffallen. Und genau so geht es auch mit dem nächsten Verpackungsdesign-Trend für 2024 weiter, der sich „Hyper-Kontrast“ nennt. 

Diese Designs stecken voller Spannung. 

Als wäre Mondrian im Jahr 3000 wiedergeboren: Kantige Formen treffen auf eine knallig-gewagte Farbpalette. Dabei ist eine gewisse Disharmonie der Farben durchaus gewollt.

Ein Beispiel für den „Hyper-Kontrast“ Verpackungsdesign-Trend 2024, Quelle: 牤 坨坨, JIAXIN Hou, Hua Qianhua und 西 瓜精 über Behance

Ein Beispiel für den „Hyper-Kontrast“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackungsdesign mit Hyper-Kontrast für Times China; Quelle: Packaging of the World

Ein Beispiel für den „Hyper-Kontrast“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackungsdesign mit Hyper-Kontrast für Havaianas; Quelle: AdForum

Hyper-Kontrast ist damit gewissermaßen das Verpackungs-Pendant zum Modetrend „Dopamine Dressing“, bei dem farbenfrohe Kleidung die Stimmung verbessern soll. Die farbenfrohen Verpackungsdesigns sollen Aufmerksamkeit erregen und für gute Laune sorgen. Denn in der heutigen Welt bleiben die ersten Eindrücke nicht nur haften, sie hallen geradezu wider.

4. Gesättigte Pastelltöne

Nach dem Reich der Hyper-Kontraste wenden wir uns nun einem nicht weniger auffälligen, aber erfrischend anderen Farbtrend zu: dem der gesättigten Pastelltöne.

Ein Beispiel für den „Gesättigte Pastelltöne“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackungsdesign in gesättigten Pastelltönen für Loving Earth von Soul Studio; Quelle: Packaging of the World

Während beim Hyper-Kontrast-Packaging unsere Aufmerksamkeit mit starken Spannungen erregt wird, spielen Designs in gesättigtem Pastell gekonnt mit dem, was wir von Pastelltönen erwarten. Die traditionell weichen, gedämpften Pastellfarben kommen jetzt sehr ausdrucksstark daher und verkörpern eine verspielte, aber dennoch kraftvolle Lebendigkeit.

Ein Beispiel für den „Gesättigte Pastelltöne“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackungsdesign in gesättigten Pastelltönen für FIZI; Quelle: FIZI

Diese Farben sind aber nicht einfach nur in Bezug auf die grellen Neonfarben zu sehen, die sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreuten. Sie sind nuanciert – sanfter, jugendhafter, aber dabei nicht weniger markant. Dieses Paradoxon der sanften Stärke bildet den Kern des Trends.

Ein Beispiel für den Verpackungsdesign-Trend 2024 „Gesättigte Pastelltöne“

Verpackungsdesign in gesättigten Pastelltönen für Chamberlain Coffee; Quelle: Chamberlain Coffee

„Diese Designströmung steht in engem Zusammenhang mit dem sogenannten Dopaminfarben-Trend im Branding. Damit ist ein vermehrtes Aufkommen intensiver Farben gemeint, das in Mode, Kosmetik, Einrichtung und vielen anderen Bereichen zu beobachten ist. Leuchtende Farben passen perfekt zum angesagten maximalistischen Stil. Sogar Motive, die normalerweise nicht mit Farbe in Verbindung gebracht werden, strahlen durch unerwartete, frische Töne eine ganz neue Energie und Lebendigkeit aus.“

Megan Morahan, Global Creative Director – Product Creation & Experience, VistaPrint

5. Schriften-Brutalismus

Auf Hyper-Kontrast und gesättigte Pastellfarben mit ihren intensiven Farbexplosionen folgt der nächste markante Verpackungsdesign-Trend für 2024: der Schriften-Brutalismus. Hier rücken die Worte selbst in den Mittelpunkt des Designs.

Ein Beispiel für den Verpackungsdesign-Trend 2024 „Schriften-Brutalismus“

Verpackungsdesign mit Schriften-Brutalismus für Nice Cream von Han Gao über Packaging of the World

Die Designs erinnern an monumentale Architektur, die ebenfalls durch Schlichtheit und Erhabenheit besticht. Stellen Sie sich vor, sie stehen vor einem Ladenregal, und zwischen all den hübsch dekorierten Verpackungen spricht sie eine einzige direkt mit großen Lettern an. Genau das ist es, was der Schriften-Brutalismus erreichen möchte. Es lebt den Leitsatz „Weniger ist mehr“.

Ein Beispiel für den Verpackungsdesign-Trend 2024 „Schriften-Brutalismus“

Verpackungsdesign mit Schriften-Brutalismus für House of Amel von STRATEDGY über Packaging of the World

Indem sie auf alles Überflüssige verzichten und sich ausschließlich auf die Schrift konzentrieren, setzen Marken ein Statement, fordern Konventionen heraus und heben sich von der Konkurrenz ab. Die reduzierte Farbpalette aus wenigen, oft aus eher gedeckten Farben stellt sicher, dass der Produktname oder die Markenbotschaft nicht in überladenen Grafiken untergeht.

„Einfach, blockartig und strukturiert. Der Schriften-Brutalismus nimmt Ansätze aus der Architekturwelt auf, um nüchterne, aber markante Verpackungsdesigns zu kreieren, die durch schlichte Eleganz überzeugen.”

Justin Hamra, Art Director bei VistaPrint
Ein Beispiel für den „Schriften-Brutalismus“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackungsdesign mit Schriften-Brutalismus für Clutch Bodyshop vonSocio Design; Quelle: Design Rush

Tipp

Wenn Sie sich nicht ganz zutrauen, ein Verpackungsdesign von Grund auf selbst zu erstellen, können Sie sich jederzeit Unterstützung von unseren Design-Profis holen. Die erfahrenen Designerinnen und Designer aus der VistaPrint-Community gestalten herausragende Entwürfe genau nach Ihren Vorstellungen – natürlich auch für Ihr Verpackungsdesign. Wählen Sie einfach die Art von Designservice, die zu Ihrem Vorhaben passt. 

6. Zurückhaltender Luxus

Weiter geht es nach dem Schriften-Brutalismus mit dem nächsten eher dezenten Trend, der die Designwelt derzeit im Sturm erobert: Zurückhaltender Luxus.

Ein Beispiel für denVerpackungsdesign-Trend 2024 „Zurückhaltender Luxus“

Verpackungsdesign für Trilogy Products von Think Packaging; Quelle: Packaging of the World

In einer Zeit, in der alles um uns herum nach Aufmerksamkeit zu schreien scheint, gleicht dieser Trend eher einem Flüstern, und gerade das macht den besonderen Reiz der Designs aus. 

Verpackungsdesign für das Exclusive Membership Kit von Radius; Quelle: DieLine

Im Zeitalter des Oversharing übt alles, was im Verborgenen bleibt, eine geradezu mystische Anziehungskraft aus. In den sozialen Netzwerken wimmelt es von Unboxing-Videos, die oft mit großen Gesten und aufwändigen Präsentationen verbunden sind. Der zurückhaltende Luxus stellt hierzu so etwas wie eine Gegenbewegung dar. Dieser Trend spricht diejenigen an, für die Vorfreude die schönste Freude ist, und die den Moment des Öffnens einer Verpackung so lange wie möglich auskosten möchten. Es ist die Kunst des Geschichtenerzählens durch Verpackungen, wobei unter jeder Schicht ein neues Kapitel enthüllt wird, das uns weiter in die Geschichte hineinzieht.

„In der Welt der Verpackungen geht vom Subtilen eine große Anziehungskraft aus. Hier kommt der zurückhaltende Luxus ins Spiel, bei dem sich erst bei näherem Hinsehen ein unvergessliches Produkterlebnis zwischen Ihnen und Ihrer Kundschaft entfaltet.”

Justin Hamra, Art Director bei VistaPrint
Ein Beispiel für den Verpackungsdesign-Trend 2024 „Zurückhaltender Luxus“

Verpackungsdesign mit zurückhaltendem Luxus für The New Social von EWMDesigns über 99designs by Vista

Marken entscheiden sich zunehmend für schwere Papierqualitäten und einzigartige Oberflächenveredelungen – gleichsam ein Versprechen des Luxus, der sich darunter verbirgt. Wo sonst alles offenbart wird, fühlt sich ein wenig Heimlichkeit fast schon revolutionär an. Und das nahtlose Auspackerlebnis? Das ist der beste Beweis dafür, dass echter Luxus in den kleinen Details liegt, die dafür sorgen, dass sich alles vom ersten Moment an besonders anfühlt.

Ein Beispiel für den „Zurückhaltender Luxus“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackungsdesign für Brave Media von Think Packaging; Quelle: Design Rush

Wie es scheint, wird schlichte Eleganz eben zu allen Zeiten geschätzt. Die Designs mögen zurückhaltend sein, doch der Effekt? Purer Luxus.

7. Flaches Design

Bei diesem Verpackungsdesign-Trend stehen Direktheit und Schlichtheit im Vordergrund. Die Stilmittel der Wahl: eine klare Linienführung und natürliche Farben.

Ein Beispiel für den „Flaches Design“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackung mit flachem Design für Little Owl von Jacob Boyles über Dribbble

Was im digitalen Bereich längst zu den stärksten Designströmungen gehört, ist nun auch in der Welt des Verpackungsdesigns angekommen. Es geht um das Comeback des flachen Designs. Dieser schlichte, visuell reduzierte Stil überzeugt durch zugängliche Illustrationen gepaart mit unaufdringlicher Typografie und einer einfachen Farbpalette.

Ein Beispiel für den „Flaches Design“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackung mit flachem Design für Buddyrich Coffee von Linshaobin Design Shenzhen über DanDad

Und was macht diesen Trend so überaus erfolgreich? Die Tatsache, dass er nicht nur in der digitalen Welt eine gute Figur macht, sondern auch gedruckt – sei es auf Verpackungen wie Kartons und Versandschachteln oder auf Produktanhängern und Taschen. Gerade dort, wo es sonst häufig laut und extravagant zugeht, wirkt diese stille Gelassenheit äußerst erfrischend.

„Ich habe mich schon immer dem schweizerischen Minimalismus und dem flachen Design verbunden gefühlt. Ich mag es, wenn komplexe Dinge vereinfacht und auf eine ganz schlichte Form reduziert werden. Die unaufdringlichen, aber dabei sehr durchdachten, wunderschönen Illustrationen, die ausdrucksstarken Farben und die geradlinigen, aber wirkungsvollen Schriftarten: Völlig zu Recht erfreut sich dieser Stil sowohl im Branding als auch im Verpackungsdesign wieder wachsender Beliebtheit.“

Megan Morahan, Global Creative Director – Product Creation & Experience, VistaPrint
Ein Beispiel für den „Flaches Design“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackung mit flachem Design für Puff Pastry von Step Design; Quelle: Dieline

Tipp

Wenn Sie sich für Ihre Verpackungen ein einzigartiges, edles Design wünschen, dann wenden Sie sich gerne an unsere Design-Profis. Diese arbeiten genau nach Ihren Vorgaben, um den gewünschten Look für Ihr Verpackungsdesign zu kreieren. 

8. Comeback der 50er

Neben dem flachen Design gibt es noch einen weiteren Trend aus vergangenen Zeiten, der 2024 wieder hohe Wellen schlägt. Und diesmal reisen wir sogar noch weiter zurück, nämlich in die 50er Jahre mit ihrem Retro-Charme und der einzigartigen Designsprache, die man nun ebenfalls wieder vermehrt im Verpackungsdesign findet.

Ein Beispiel für den „Comeback der 50er“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackungsdesign für Candies von Lucia Calfapietra

Tauchen Sie mit uns ein in die goldenen 50er mit ihren wirkungsvollen Strichzeichnungen. Sie nehmen unserer modernen Welt etwas Strenge und ersetzen sie durch eine vertraute Leichtigkeit. Die Neuinterpretation dieser behaglichen Retro-Ästhetik entfaltet so eine geradezu tröstliche Wirkung. 

Ein Beispiel für den „Comeback der 50er“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Comeback der 50er Verpackungsdesign für Departed Spirits von Marx Design; Quelle: BP&O

Das Ergebnis sind Verpackungen, die Spaß machen und das Vertraute mit den Vorzügen modernen Designs verbinden. Hier wird „Retro“ ganz neu gedacht.

Ein Beispiel für den „Comeback der 50er“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Comeback der 50er Verpackungsdesign für When in Rome von Rhythm Studio; Quelle: Packaging of the World

9. Volle Transparenz

Immer mehr Marken machen Schluss mit den herkömmlichen, kleinen Sichtfenstern und entscheiden sich stattdessen für transparente und halbtransparente Verpackungen. 

Ein Beispiel für den „Volle Transparenz“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Transparentes Verpackungsdesign für Niu Beer von NiceLab Studio; Quelle: Packaging of the World

Dadurch soll nicht nur das Produkt sichtbarer werden, sondern eine Geschichte erzählt und dabei der Fokus auf das Wesentliche gelegt werden.

Ein Beispiel für den „Volle Transparenz“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Verpackungskonzept für nachfüllbare Zahnpasta von mimo; Quelle: Dieline

„Bei diesem Designansatz geht es nicht allein darum, Aufmerksamkeit zu erregen, sondern vielmehr um perfekt abgestimmte Farben und Texturen, um den Dialog zwischen Produkt und Verpackung und die Harmonie zwischen Außen und Innen. Die 360-Grad-Ansicht ermöglicht ein umfassendes Produkterlebnis schon vor dem Kauf.“

Justin Hamra, Art Director bei VistaPrint
Ein Beispiel für den „Volle Transparenz“ Verpackungsdesign-Trend 2024

Transparentes Verpackungsdesign für fnf von inDare; Quelle: Can10

Wer sich ein ganz neuartiges Verpackungsdesign mit einzigartiger Regalpräsenz wünscht, liegt mit diesem Trend genau richtig.

„Manche Produkte sind einfach viel zu schön, um sie in einer Verpackung zu verstecken. Bei der vollen Transparenz werden Grafik und Typografie äußerst zurückhaltend eingesetzt, um einen eleganten Rahmen zu bilden, der nicht zu sehr vom Wesentlichen ablenkt. Schließlich wissen wir alle, das letztlich nur die inneren Werte zählen.“

Justin Hamra, Art Director bei VistaPrint

Bereit für die größten Verpackungsdesign-Trends 2024?

Nachdem wir uns nun die wichtigsten Trends im Verpackungsdesign 2024 angesehen haben, wird klar, dass alle diese Designansätze mehr als nur ästhetischen Reiz zu bieten haben – sie sind vielmehr ein Anknüpfungspunkt, von dem aus tiefe Kundenbeziehungen entstehen können. Jeder einzelne Trend ist eine Chance, insbesondere für kleine Unternehmen, ihre einzigartige Markengeschichte zu erzählen, die Emotionen anzusprechen und sich am Markt von der Konkurrenz abzuheben.

Wenn Sie also über Ihre Verpackungsstrategie für das kommende Jahr nachdenken, sehen Sie diese Trends als Inspirationsquelle und potenzielles Instrument für Ihre Geschäftsentwicklung. Durch ein frisches, modernes Verpackungsdesign können Sie Ihre Kundschaft gezielt ansprechen und ab der ersten Interaktion im Verkaufsregal einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Sind Sie bereit, diese Trends in Ihren einen eigenen neuen Verpackungen umzusetzen?