Lokales Marketing: 10 Offline-Marketing-Ideen für Events in Ihrer Nähe

Voraussichtliche Lesezeit: 10 Minuten

Standortmarketing: Von lebhaften Märkten über Konzerte und adrenalingeladene Sportveranstaltungen bis hin zu geschäftigen Messen bietet die Eventlandschaft eine Fülle von Möglichkeiten, sich als Kleinunternehmen einen Namen zu machen. 

In diesem Artikel zeigen wir zehn Strategien bzw. Tipps, wie Kleinunternehmen, Kreative, Solopreneure und Gründer Veranstaltungen nutzen können, um

  • ihre Kundenfrequenz zu erhöhen
  • ihre Markenbekanntheit zu steigern und
  • ihren Umsatz anzukurbeln.

Ob Sie eine kleine Boutique, ein gemütliches Café oder ein aufstrebendes Startup betreiben – Veranstaltungen in Ihrer Nähe sind der ideale Ausgangspunkt für Ihr lokales Marketing. 

Was ist lokales Marketing? 

Lokales Marketing, auch Standortmarketing genannt, bezeichnet eine Marketingstrategie, bei der Unternehmen innerhalb eines bestimmen geografischen Gebiets für sich werben. Das ist üblicherweise dort, wo sich das Ladengeschäft oder der physische Standort eines Dienstleisters befindet. 

Im Gegensatz zu einer groß angelegten Marketingkampagne, die sich an ein globales oder nationales Publikum richtet, zielt lokales Marketing auf Einzelpersonen in der unmittelbaren Umgebung ab – also auf Einheimische oder Besucher, die an Ihrem Geschäft vorbeikommen. Beim lokalen Marketing geht es nicht darum, von, sagen wir, Aachen aus in Tokio oder London zum Stadtgespräch zu werden. Vielmehr konzentrieren Sie sich darauf, zur Anlaufstelle für Menschen gleich um die Ecke zu werden. 

Es geht darum, da zu sein, wenn Sie gebraucht werden – sei es für einen schnellen Kaffee oder ein Last-Minute-Geschenk. 

Warum ist Standortmarketing im Zusammenhang mit Events so wichtig für Kleinunternehmen?

Lokales Marketing rund um Veranstaltungen kann Kleinunternehmen auf vielfältige Weise zugute kommen:

  • Erhöhte Kundenfrequenz: Nutzen Sie lokale Marketingaktivitäten während der Events, um mehr Passanten dazu anzuregen, Ihr Geschäft zu besuchen, und auf diese Weise neue Kundschaft zu gewinnen.
  • Wettbewerbsvorteil: Durch den Fokus auf lokales Marketing während Events heben sich Kleinunternehmen von ihrer Konkurrenz ab und können sich so auch gegenüber größeren Wettbewerbern positionieren.
  • Partnerschaftsmöglichkeiten: Events bieten kleinen Unternehmen eine hervorragende Gelegenheit, mit anderen lokalen Anbietern oder Organisationen zusammenzuarbeiten. Dadurch helfen sie sich gegenseitig, ihre Reichweite vor Ort zu vergrößern.
  • Umsatzsteigerung: Marketingbemühungen auf lokaler Ebene können helfen, die Begeisterung für das Event in ein gesteigertes Interesse an Ihrem Unternehmen zu kanalisieren und so letztlich Ihre Umsatzzahlen zu steigern.

Kleinunternehmen sollten sich daher über anstehende Events in ihrer Nähe informieren und ihre Marketingstrategien entsprechend anpassen. Setzen Sie also verstärkt auf lokales Offline-Marketing vor, während und unmittelbar nach dem Event. Nach dem Event? Sicher, denn vielleicht entscheiden sich einige Besucher, ihren Aufenthalt um einen Tag zu verlängern, um noch ein wenig die Stadt zu erkunden, bevor sie nach Hause fahren.

Mehr Kunden? 10 Offline-Marketing-Strategien bei großen und kleinen Events

Direkt zu:

Lokale Marketingstrategien für Großveranstaltungen 

Bei großen, bekannten Events, die Tausende von Menschen anziehen, kommen direkte Kooperationen für kleine Unternehmen allein schon aufgrund des begrenzten Budgets eher nicht in Frage. Oft sind die Kosten für solche Partnerschaften unerschwinglich, und die Organisatoren bevorzugen größere Unternehmen als Sponsoren.

Doch lassen Sie sich davon nicht abschrecken! Auch wenn das Rampenlicht den Großen vorbehalten zu sein scheint: Es gibt lokale Marketingstrategien, die Kleinunternehmen anwenden können, um auch ein Stück vom Kuchen abzubekommen. 

Hinweis: Die folgenden lokalen Marketingstrategien können auch gut für kleinere Events angepasst werden. Lassen Sie sich also gerne davon inspirieren! 

1. Public Viewing-Event

Insbesondere für Sportveranstaltungen, die im Fernsehen übertragen werden, ist dies eine sehr erfolgreiche Offline-Marketingstrategie. 

VistaPrint-Tipp

Wenn Sie eine Kneipe oder Bar betreiben, können Sie auf diese Weise große Sportereignisse wie die Europameisterschaft, den Super Bowl oder die Olympischen Spiele für sich nutzen. Laden Sie Fans, die keine Tickets ergattern konnten, dazu ein, bei gutem Essen und einem kühlen Getränk die Spannung (fast) hautnah mitzuerleben.

Übertragung eines Fußballspiels in einer Bar

Fußballfans in einer Bar. Quelle: Depositphotos

Das Beste dabei: Diese Strategie lässt sich nicht nur für Sportveranstaltungen anwenden. Auf die gleiche Art und Weise können Sie auch musikalische Events wie den Eurovision Song Contest, Musikfestivals oder Konzerte nutzen. Auch wenn Musikveranstaltungen eher selten im Fernsehen übertragen werden, es sei denn es handelt sich um Konzerte von echten Superstars oder eben den ESC, können Sie Ihr Lokal dennoch zu einem Mekka für Musikfans machen.

Hier sind einige Ideen, wie Sie mit Hilfe von Musikfans die Umsatzzahlen Ihres Kleinunternehmens verbessern können: 

  • Veranstalten Sie Karaoke-Abende mit den Songs einer bestimmten Band – entweder als einmalige oder regelmäßige Veranstaltung. Ideal als Warm-up vor dem Konzert oder um direkt nach der Veranstaltung die Stimmung noch etwas nachwirken zu lassen!
  • Organisieren Sie für eingefleischte Fans einen Quizabend rund um einen Künstler oder eine Künstlerin. Diese Idee eignet sich besonders für Stars mit einer großen, aktiven Fangemeinde wie z. B. Taylor Swift, Beyoncé, Harry Styles oder The Weeknd.
  • Schaffen Sie ein zusätzliches Highlight, indem Sie Mitschnitte einzelner Auftritte oder den offiziellen Aftermovie des Festivals zeigen. Diese cineastische Komponente wertet das gesamte Erlebnis für die Musikfans noch einmal auf. WICHTIG! Bei Public Viewings aller Art gilt es vor der Umsetzung, die Rechtslage zu überprüfen, insbesondere, aber nicht ausschließlich in Bezug auf bestimmte Vorgaben an Lizenzen, Anmeldungen und Lärmschutz, das Urheberrechtsgesetz, die GEMA-Regelungen usw. Sie sollen sich da immer rechtzeitig informieren.

2. Eventbezogenes Produktangebot

Diese Offline-Marketingstrategie eignet sich besonders für kleine Unternehmen in der Gastronomie oder im Gastgewerbe allgemein. 

Schaffen Sie eine Verbindung zwischen Ihrem Unternehmen und der Veranstaltung, und sprechen Sie Besucher mit speziellen Angeboten an wie z. B.:

  • Setzen Sie für begrenzte Zeit thematisch passende Gerichte auf Ihre Speisekarte, und machen Sie das Ereignis damit auch auf kulinarischer Ebene erlebbar.
  • Bieten Sie ein Speiseerlebnis, das auf die Vorlieben der Besucher zugeschnitten sind. Das können schnelle Häppchen für Eilige sein oder entspannte Mahlzeiten für diejenigen, die es sich gemütlich machen möchten.
  • Dekorieren Sie passend zum Event. Das kommt auch auf Social Media sehr gut an. 
Speisekarte mit eventbezogenem Special

Speisekarte mit eventbezogenem Special. Quelle: VistaPrint

Selbst wenn Ihr Kleinunternehmen nicht in den Bereich der Gastronomie gehört, gibt es Möglichkeiten, das Potenzial bestimmter Veranstaltungen zu nutzen. Erwägen Sie, Ihr Produktsortiment um zeitlich begrenzte Angebote zu erweitern, die speziell auf die Veranstaltung zugeschnitten sind. 

Der einfachste Weg ist es, eventspezifische Pakete zusammenzustellen, nach dem Motto: „Alles, was Sie für EVENT X brauchen“. Für eine sommerliche Outdoor-Veranstaltung könnten das z. B. Kopfbedeckungen, Sonnencreme, Fächer und andere Dinge sein, die helfen, der Hitze zu trotzen und das Erlebnis der Teilnehmenden zu verbessern.

3. Rabatte für Eventbesucher 

Wenn Ihr Kleinunternehmen in der Nähe des Veranstaltungsortes liegen sollte, sollten Sie das unbedingt nutzen. Diese räumliche Nähe macht es Ihnen sehr viel einfacher, sich vom Wettbewerb abzuheben und Neukunden zu gewinnen. Aufgrund der günstigen Lage stehen die Chancen gut, dass die Eventbesucher Sie ganz von selbst entdecken.

Doch was, wenn das auf Ihren Standort nicht zutrifft? Das bedeutet nicht, dass Sie keine anderen Möglichkeiten haben. Mit etwas Einfallsreichtum können Sie trotzdem die Neugier der Eventbesucher wecken und Ihr Geschäft attraktiv für sie gestalten.

Trauen Sie sich, aufzufallen. Um von dem Besucheransturm in Ihrer Gegend zu profitieren und sich die Aufmerksamkeit der Eventbesucher zu sichern, könnten Sie z. B. exklusive Rabatte für Veranstaltungsteilnehmer anbieten.

Sonderrabatt für Eventbesucher

Sonderrabatt für Eventbesucher. Quelle: VistaPrint

Ein Beispiel für die gelungene Umsetzung dieser Marketingstrategie …

Die IT-Konferenz WebSummit lockt alljährlich über 75.000 Teilnehmende in die portugiesische Hauptstadt Lissabon, und kleine wie große Unternehmen ziehen alle Register, um während des Events möglichst viel Umsatz zu machen. Die geschäftstüchtigen Gewerbetreibenden wissen, dass großzügige Rabatte sich am Ende für sie bezahlt machen, und so rollen sie gleichsam den roten Teppich aus mit exklusiven Angeboten für Eventbesucher.

Im Jahr 2023 machte Sephora, das praktischerweise über eine Filiale in der Nähe des Veranstaltungsortes verfügt, von sich reden – mit einem Rabatt von ganzen 30 % auf ausgewählte Artikel bei Vorlage des Teilnahmeausweises. Dieses unwiderstehliche Angebot zog nicht nur Scharen von Kunden an, sondern machte Sephora auch zu einem Hotspot für Konferenzbesucher, die sich abseits des Trubels eine kleine Pause gönnen wollten.

Unterdessen bereiteten sich Bars und Restaurants in der ganzen Stadt auf diejenigen vor, die auch nach dem Ende der Afterparty noch in Feierlaune waren. Sie boten spezielle Pakete für Gruppen von IT-Fachleuten an, die sich entspannen und networken wollten, sodass alle Teilnehmenden einen unvergesslichen Abend erleben konnten.

4. Sticker-Offensive in der Nähe des Veranstaltungsortes

Suchen Sie nach einer kostengünstigen, cleveren Methode für mehr Aufmerksamkeit rund um Events in Ihrem Ort? 

Dann ist die Sticker-Offensive genau das Richtige für Sie.

Gestalten Sie markante Sticker mit Ihrem Firmenlogo oder Ihrer Werbemessage (Tipp: setzen Sie auch einen QR-Code ins Layout, damit Ihr Zielpublikum leicht auf mehr Informationen über Sie zugreifen kann) und verteilen Sie diese strategisch im Bereich des Veranstaltungsortes, z. B. bei befreundeten Unternehmen in der Nachbarschaft. 

Aufkleber mit Werbung für die App „Grabb“ an einem Fenster

Ein Werbeaufkleber für eine App. Quelle: harles . über 99designs von Vista

Das ist so einfach wie genial, denn coole Aufkleber sind mit das beliebteste Sammelobjekt und Werbegeschenk.

Sticker im Wunschdesign drucken Sie mit VistaPrint.

5. Plakate in der Umgebung

Manche Dinge kommen niemals aus der Mode. Das gute alte Plakat ist ein solcher bewährter Klassiker im Offline-Marketing. Gestalten Sie also ein visuell ansprechendes Plakat, und hängen Sie es in den Straßen rund um den Veranstaltungsort auf. Wichtig: Achten Sie dabei jedoch darauf, die jeweils geltenden Vorschriften einzuhalten, und beantragen Sie gegebenenfalls eine Genehmigung.

Plakatwerbung für einen Lieferservice

Plakatdesign für einen Lieferservice. Quelle: Jose Antonio Varela via 99designs von Vista

Plakat mit Restaurantwerbung

Werbeplakat-Design für ein Restaurant. Quelle: rendydjox via 99designs von Vista

Individuelle Werbeplakate drucken Sie mit VistaPrint.

6. Guerilla-Marketing rund um den Veranstaltungsort

Wer mit lokalem Marketing für Furore sorgen möchte, sollte auch unkonventionelle Methoden in Betracht ziehen. Wenn das Budget begrenzt ist, die Kreativität aber keine Grenzen kennt, kann sogenanntes Guerilla-Marketing die Lösung sein, bei dem es auf Kreativität und Überraschungseffekte ankommt. 

  • Menschliche Werbetafeln: Engagieren Sie Personen, die in der Nähe des Veranstaltungsortes mit zweiseitigen Werbetafeln oder in Kostümen für Ihr Unternehmen werben. Aufmerksamkeit und Interaktion sind die Devise.
  • Falsche Promis: Inszenieren Sie in der Nähe des Veranstaltungsortes Begegnungen mit Doubles bekannter Sportgrößen und Celebrities, um Ihre Marke zu promoten.
  • Urbane Kunstinstallationen: Schaffen Sie temporäre Kunstwerke oder Skulpturen mit Bezug zum Thema der Veranstaltung, und integrieren Sie Ihre Werbebotschaft auf subtile Weise. Seien Sie kreativ und wecken Sie die Aufmerksamkeit und das Interesse der Passanten.
  • Ambush Marketing: Unter Ambush (Englisch für „Hinterhalt“) Marketing oder Trittbrettfahrer-Marketing versteht man besonders gewagte und effektive Marketingaktionen, welche die mediale Aufmerksamkeit rund um ein Ereignis ausnutzen, ohne dass die Urheber dieser Aktionen selbst involviert sind. 

Dabei sind jedoch Fingerspitzengefühl, Rechtswissen und Vorsicht geboten. Bleiben Sie indirekt, um ein rechtliches Nachspiel zu vermeiden und trotzdem eine große Wirkung zu erzielen. Schließlich wollen Sie nicht, dass es Ihnen so ergeht wie einst Vodafone, dessen Guerilla-Marketing-Kampagne von 2002 nach hinten losging.

Damals versuchte das Unternehmen, mit einer fragwürdigen Aktion von sich reden zu machen. Die unkonventionelle Taktik? Zwei Flitzer rannten während des entscheidenden Spiels des Bledisloe Cups im australischen Sydney splitterfasernackt über das Rugbyfeld – mit dem „Vodafone“-Schriftzug in großen Lettern auf der blanken Haut. Oh je. 

Aber zum Glück gibt es auch positive Beispiele. 

Ein Beispiel für eine gelungene Umsetzung dieser Marketingstrategie

Während des SXSW-Festivals organisierten die Macher der Serie Good Omens eine clevere Guerilla-Marketing-Kampagne. Charaktere aus der Serie zogen durch die Straßen und integrierten die Festivalbesucher in ihre Performances. Dieses immersive Erlebnis zog die Besucher in seinen Bann und weckte die Vorfreude auf den Serienstart.

Lokale Marketingstrategien für kleinere Veranstaltungen

Auch wenn Sie im Umfeld von Großveranstaltungen die meisten Neukunden für Ihr Kleinunternehmen gewinnen können, brauchen Sie nicht auf die Olympischen Spiele oder ein Konzert von Taylor Swift in Ihrer Stadt zu warten. Auch kleinere Veranstaltungen bieten reichlich Gelegenheit, mit lokalen Marketingstrategien zu experimentieren. Manchmal können diese kleineren Events im Hinblick auf den Umsatz sogar genauso lukrativ, wenn nicht sogar lukrativer sein.

7. Als Partner oder Sponsor der Veranstaltung auftreten

Arbeiten Sie als Sponsor mit den Veranstaltern kleinerer Events zusammen. Egal ob Sie finanzielle Unterstützung leisten oder Waren und Dienstleistungen liefern – Sponsoring verschafft kleinen Unternehmen wertvolle Aufmerksamkeit der Teilnehmenden. Es ist eine klassische Möglichkeit, um Ihre Sichtbarkeit vor Ort zu erhöhen und positive Assoziationen mit Ihrer Marke herzustellen.

8. Einen Event-Stand aufbauen und Werbegeschenke verteilen

Sichern Sie sich einen Platz auf der Veranstaltung, und bauen Sie einen Stand auf. Diese unmittelbare Präsenz ermöglicht es Kleinunternehmen, mit den Eventbesuchern direkt in Kontakt zu treten, Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren und persönliche Beziehungen aufzubauen. 

An Ihrem Stand können Sie außerdem Werbeartikel wie Kugelschreiber, Schlüsselanhänger oder Einkaufstaschen mit Ihrem Logo verschenken. So geben Sie potenziellen Kunden eine greifbare Erinnerung an Ihre Marke mit und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich in Zukunft an Ihr Unternehmen erinnern werden.

Werbeartikel auf einem Event

Werbeartikel auf einem Event Quelle: VistaPrint

9. Ein interaktives Erlebnis oder einen Pop-up-Store bieten 

Werten Sie Ihre Präsenz am Veranstaltungsort zusätzlich auf, indem Sie ein interaktives Erlebnis anbieten oder einen Pop-up-Store einrichten. Solche Aktionen sind auch für Kleinunternehmen umsetzbar und müssen gar nicht teuer sein. Hier sind einige budgetfreundliche Ideen:

  • Workshops: Bieten Sie einfache Workshops an, die einen Bezug zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen haben. Wenn Sie zum Beispiel ein DIY-Geschäft betreiben, veranstalten Sie einen Workshop, bei dem eigene Schlüsselanhänger oder Grußkarten gebastelt werden können.
  • Fotoboxen: Stellen Sie eine Fotobox mit Requisiten und Hintergründen auf, die zu Ihrer Marke passen. Ermutigen Sie die Besucher, dort lustige Selfies oder Fotos zu machen und sie auf Social Media zu teilen. So profitiert auch Ihr Unternehmen von der zusätzlichen Sichtbarkeit.
  • Interaktive Spiele: Entwickeln Sie einfache Spiel- und Mitmachangebote mit Bezug zu Ihrem Unternehmen. Wenn Sie beispielsweise ein Fitnessstudio betreiben, bereiten Sie einen Mini-Hindernisparcours oder eine leichte Fitness-Challenge vor, an denen die Besucher teilnehmen können.

10. Direktwerbung an Veranstaltungsteilnehmer senden

Verpassen Sie nicht die Chance, mit den Teilnehmern der Veranstaltung direkt über gezielte Mailingaktionen in Kontakt zu treten. Verschicken Sie personalisierte Nachrichten an Ihren Kundenverteiler und sprechen Sie über das bevorstehende Event, bieten Sie beispielsweise exklusive Rabatte an, wenn die Kunden Ihr Geschäft nach der Veranstaltung besuchen. Setzen Sie dabei auf ein markantes Design und überzeugende Inhalte, die den Wert der Interaktion mit Ihrer Marke hervorheben. 

Verpackung für Direktversand

Verpackungsdesign für Direktversand. Quelle: Cheeky Creative über 99designs von Vista

Die Brücke schlagen zwischen lokalem Offline- und Online-Marketing 

In der schnelllebigen Welt des lokalen Marketings rund um Events ist es für kleine Unternehmen eine gute Idee, traditionelle Offline-Marketingstrategien mit digitalem Marketing zu verbinden. Wenn Sie Direktwerbung und interaktive Erlebnisse mit Pay-per-Click-Werbung und Social-Media-Marketing kombinieren, erreichen Sie nicht nur die Teilnehmer der Veranstaltung, sondern ein sehr viel breiteres Publikum vor Ort. 

Mit diesen Marketing-Ideen haben Sie eine hervorragende Auswahl an Werkzeugen zur Hand, um bei Musik- oder Sportveranstaltungen aller Größen erfolgreich für Ihr Business zu werben.