Website-Grundlagen: Den besten Website-Inhalt wählen

Der Designprozess für die Website Ihres Kleinunternehmens kann durchaus Spaß machen. Es gibt unzählige Optionen für Farbpaletten, Seitenlayouts, Bilder und Symbole sowie Typografiestile. Allerdings ist der Inhalt genauso wichtig wie das Design, denn der Inhalt behält die Besucher letztendlich auf der Website und lädt sie zum Wiederkommen ein.

Stellen Sie also anfangs sicher, dass Sie Ihr Zielpublikum mit Ihrem Website-Inhalt bestmöglich ansprechen und an sich binden. Die folgenden fünf Elemente sollten in dem Inhalt einer erfolgreichen Unternehmenswebsite nicht fehlen.

Grundlegende Markeninformationen

Ihre Unternehmenswebsite ist Ihre digitale Visitenkarte, also sollten Sie zumindest alle dafür nötigen Informationen aufführen. Das bedeuetet, dass Ihr Logo, Ihre Kontaktinformationen und Ihr Slogan Teil Ihres Website-Inhalts sein sollten. Ein konsistenter Markenauftritt im Print- und Digitalmarketing ist unerlässlich, um Ihren Bestands- und Neukunden Glaubhaftigkeit und Vertrauenswürdigkeit zu vermitteln.

Logos werden normalerweilse in der Kopfzeile platziert, weil sie dort noch über dem „Fold“ stehen (oberer Website-Bereich, der ohne Scrolling sichtbar ist) und somit direkt die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich lenken. In der linken oberen Ecke hat Ihr Logo die Spitzenposition, da meist von links nach rechts gelesen wird. Platzieren Sie es genau dort für einen sofortigen Wiedererkennungswert.

Auch Ihr Unternehmensname und -Slogan sollten möglichst auffällig auf der Website angeordnet werden. Schreiben Sie Ihren Unternehmensnamen mittig, sodass für den Besucher sofort erkennbar ist, um welche Website es sich handelt. Der Slogan gibt Ihren Website-Besuchern einen kleinen Vorgeschmack auf Ihr Unternehmen und Ihre Persönlichkeit. Achten Sie darauf, dass Slogan und Unternehmensname nebeneinder stehen, damit die Leser sie miteinander verknüpfen.

Ihre Kontaktinformationen sind am besten in der Fußzeile aufgehoben. Dazu gehören: E-Mail-Adresse, Geschäftsanschrift (falls vorhanden), Telefonnummer und Ihre Benutzernamen in sozialen Medien. Ihre Fußzeile wird auf jeder Seite angezeigt, sodass man nur ein wenig scrollen muss, um alle Kontaktmöglichkeiten zu Ihrem Unternehmen zur Hand zu haben. Eine separate Kontaktseite zusätzlich zu den Informationen in der Fußzeile ist trotzdem ein Muss, aber später mehr dazu.

Sobald all diese Elemente an Ort und Stelle sind, können Sie Ihrer Website einzigartige Inhalte hinzufügen.

Startseite

Neben den genannten Grundlagen müssen Sie auf der Startseite Inhalte einfügen, die Ihre Website-Besucher sofort ansprechen und zum Weiterlesen motiveren. Fangen Sie beispielsweise mit einer Frage oder Ihrer Unternehmensgeschichte an, um Interesse zu wecken.

Auffallende Hintergrundbilder, die Ihre Markenmission oder Branche repräsentieren, wirken besonders ansprechend. Vielleicht fragen Sie sich, inwiefern hochqualitative Bilder als Inhalt gelten. Wir versichern Ihnen aber, dass Bilder maßgeblich zur Qualität Ihres Inhalts beitragen. Klar verständliche Bilder und Symbole, die zu Ihrem Text passen, lassen Ihre Website lebhafter aussehen. Die Bilder dienen Ihren Website-Besuchern als visuelle Hilfe zum Verständnis Ihres Unternehmens und setzen erste Erwartungen an Produkte, Dienstleistungen und Kundenservice.

Eine bewährte Methode ist es, Ihren Unternehmensnamen, Slogan, ein Zitat und eine Frage oder eine kurze Aussage einzubinden. Sie lassen Leser innehalten und regen sie zum Nachdenken an. Mit einem passenden Bild ziehen Sie die Besucher in Ihren Bann und ermutigen sie dazu sich durch die Seiten zu klicken. Das ist das eigentliche Ziel der Startseite.

„Über uns“-Seite

Obwohl Ihre Startseite den Besuchern bereits ein gewisses Gespür für Ihr Unternehmen verleiht, kommt die wahre Markenpersönlichkeit auf Ihrer „Über uns“-Seite zum Vorschein. Nutzen Sie diese Seite, um Ihre Unternehmensgeschichte zu erzählen. Gewähren Sie den Lesern einen Einblick in die Entwicklung Ihres Kleinunternehmens und wie Sie alles gemeistert haben. Hinter jedem Kleinunternehmen steckt Leidenschaft und potenzielle Kunden lesen gern darüber, wie andere ihre Ziele verfolgen.

Achten Sie dabei auf die Aufmerksamkeitsspanne der Leser und kürzen Sie Ihre Geschichte auf 200 – 300 Wörter. Diese Textlänge erscheint den Lesern überschaubar und gibt Ihnen als Unternehmer genügend Raum, um Ihre Geschichte zu teilen.

Auch hier eignen sich Fotos und aussagekräftige Bilder bestens, um Ihre Unternehmensgeschichte zu untermalen. Unterbrechen Sie den Text mit einem Foto von Ihrer Geschäftseröffnung oder Ihres neuesten Produkts. In jedem Fall sollten Sie sicherstellen, dass die Bilder eine gestochen scharfe Auflösung haben und auch auf Mobilgeräten abgebildet werden können, damit Ihre Website stets problemlos angezeigt wird.

Produkt- und Dienstleistungsseite

Heben Sie auf der Produkt- und Dienstleistungsseite Ihre Angebote mit leicht lesbarem Text hervor, der zum Kauf anregt. In unserer letzten Umfrage zu Kundenerwartungen an Kleinunternehmen gaben 45 % der Teilnehmer an, dass sie auf der Website eines Kleinunternehmens hauptsächlich nach Produktinformationen suchen. Lassen Sie sich all diese Kunden nicht entgehen, nur weil Sie keine Produkt- und Dienstleistungsinformationen bereitstellen. Knappe und informative Beschreibungen gekoppelt mit Produktbildern geben den Lesern eine gute Vorstellung von dem, was sie kaufen. Kunden schätzen Transparenz, also bieten Sie ihnen genau das auf Ihrer Produktseite.

Wenn Sie im Servicebereich arbeiten, listen Sie Ihre Angebote samt Beschreibung auf und sagen Sie Ihren Kunden, was sie von Ihrem Unternehmen erwarten können. Im Falle von Dienstleistungen sind Symbole ein guter Ersatz für Bilder. Aus Ihnen können die Leser bereits erste Schlüsse ziehen, bevor sie überhaupt die Beschreibung lesen.

Für eine gute Produkt- und Dienstleistungsseite empfehlen wir, den Fachjargon zu vergessen und mit Ihren Kunden so zu reden, als wären sie Ihre Freunde. Wählen Sie eine Sprech- und Schreibweise, mit denen sich Ihre Kunden identifizieren können. Halten Sie es möglichst einfach, sodass sie sich denken werden „Ja, mit Ihnen muss ich zusammenarbeiten!“ Letztendlich dient Ihre Produkt- und Dienstleistungsseite dazu, Leser in Käufer umzuwandeln. Also nutzen Sie mit Text und Bildern jede Möglichkeit, sie von Ihrem Unternehmen zu überzeugen.

Kontaktseite

Ihre Kontaktseite kann die Interaktion mit Ihren Kunden erheblich fördern. Diese Seite wird besucht, wenn Fragen aufkommen, mehr Informationen nötig sind oder eine Kaufentscheidung ansteht. Eine gut aufgebaute Kontaktseite besteht aus Ihren gesamten Kontaktinformationen (Adresse, E-Mail-Adresse, Öffnungszeiten, Telefonnummer) und anderen Angaben — z. B. zu Terminbuchungen und voraussichtlicher Antwortzeit.

Auf vielen Kontaktseiten ist auch ein Messaging-Tool zu finden. Dort können Besucher ihren Namen, ihre E-Mail-Adresse und eine Nachricht eingeben, welche dann direkt an Ihre Unternehmens-E-Mail geschickt wird. Damit Ihre Website-Besucher alle Funktionen des Tools optimal nutzen können, empfiehlt es sich, darüber oder daneben einen Informationstext einzufügen. Dient das Formular für Anfragen oder für Terminvereinbarungen? Wenn Sie um bestimmte Informationen bitten, werden Sie auch klarere Antworten erhalten und können leichter eine Beziehung zu Ihren potenziellen Kunden aufbauen. Glauben Sie uns, Ihre Hilfestellung wird geschätzt werden. Es zeigt, dass Sie ihre Bedürfnisse kennen und einen perfekten Service anstreben.

Diese 5 Inhalte bilden die optimale Grundlage zur Erstellung einer Website für Ihr Kleinunternehmen. Sie werden oft übersehen, sind jedoch in vieler Hinsicht wichtig: Besucher nehmen Ihr Unternehmen und Ihre Marke wahr und Ihr Suchmaschinen-Ranking wird ebenfalls verbessert, wodurch noch mehr potenzielle Kunden Sie finden können. Falls Sie höhere Besuchs- und Verkaufszahlen anstreben, probieren Sie diese Tipps gern aus.